• Home
  • Stars
  • Kläger von Kevin Spacey inmitten der Ermittlungen gestorben

Kläger von Kevin Spacey inmitten der Ermittlungen gestorben

Kevin Spacey
19. September 2019 - 18:01 Uhr / Fiona Habersack

2017 beendete ein Missbrauchsskandal die Karriere von Hollywood-Star Kevin Spacey. Bisher ist der Fall noch nicht abgeschlossen. Doch die Entwicklungen im Fall Spacey könnten sich nun ändern, denn ein wichtiger Kläger ist nun inmitten der Ermittlungen gestorben.

Überraschende Wende im Fall Kevin Spacey (60). Der „House of Cards“-Schauspieler sieht sich mit mehreren Vorwürfen wegen sexueller Belästigung konfrontiert. Jetzt ist ein wichtiger Ankläger überraschend gestorben. 

Kläger im Fall Kevin Spacey verstorben – wie geht es nun weiter? 

Dabei handelt es sich um einen Masseur, dessen Identität unbekannt ist. Wie unter anderem das politische Wochenmagazin „The Washington Examiner“ berichtet, soll nicht klar sein, seit wann der Kläger tot ist. 

Spaceys Anwälte waren am 11. September über den Todesfall informiert worden. Der nun verstorbene Masseur hatte im September 2018 Anklage gegen den Oscarpreisträger eingereicht. Er behauptete, Spacey habe ihn gezwungen, seine Genitalien anzufassen, während er dem Schauspieler eine Massage in einer Privatwohnung in Malibu gegeben hatte.

Die Vorwürfe zerstörten die Karriere des einst so erfolgreichen Darstellers. So wurde Kevin Spacey nach den Missbrauchsvorwürfen aus einem Film geschnitten und auch aus seiner Serie geschmissen. Da der Hauptzeuge jetzt gestorben ist, ist es unklar, wie der Fall weitergehen wird.