• Home
  • Stars
  • Kirk Douglas ist tot: Er wurde 103 Jahre alt

Kirk Douglas ist tot: Er wurde 103 Jahre alt

Kirk Douglas
6. Februar 2020 - 09:14 Uhr / Nadine Miller

Kirk Douglas ist im Alter von 103 Jahren verstorben. Der Schauspieler zählte zu den führenden Hollywood-Stars der fünfziger und sechziger Jahre und spielte in unzähligen Filmen mit.

Der US-amerikanische Schauspieler Kirk Douglas ist am 5. Februar im Alter von 103 gestorben. Das teilte sein Sohn Michael Douglas (75) am Mittwoch auf Facebook und Instagram mit. Dazu schrieb er: „Mit großer Trauer verkünden meine Brüder und ich, dass Kirk Douglas uns heute im Alter von 103 Jahren verlassen hat. Für die Welt war er eine Legende, ein Schauspieler aus dem goldenen Zeitalter der Filme, der bis in seine goldenen Jahre hinein lebte. (...) Aber für mich und meine Brüder Joel und Peter war er einfach Vater.“

Zum Schluss fügte Michael Douglas hinzu: Papa - ich liebe dich so sehr und ich bin so stolz, dein Sohn zu sein.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

It is with tremendous sadness that my brothers and I announce that Kirk Douglas left us today at the age of 103. To the world he was a legend, an actor from the golden age of movies who lived well into his golden years, a humanitarian whose commitment to justice and the causes he believed in set a standard for all of us to aspire to. But to me and my brothers Joel and Peter he was simply Dad, to Catherine, a wonderful father-in-law, to his grandchildren and great grandchild their loving grandfather, and to his wife Anne, a wonderful husband. Kirk's life was well lived, and he leaves a legacy in film that will endure for generations to come, and a history as a renowned philanthropist who worked to aid the public and bring peace to the planet. Let me end with the words I told him on his last birthday and which will always remain true. Dad- I love you so much and I am so proud to be your son. #KirkDouglas

Ein Beitrag geteilt von Michael Douglas (@michaelkirkdouglas) am

Kirk Douglas: Sein Leben

Kirk Douglas wurde am 9. Dezember 1916 als Kind jüdischer Einwanderer geboren. Während seiner Kindheit lebte Kirk mit seinen Eltern und sechs Schwestern in einem Armenviertel. Durch ein Ringkampfstipendium konnte er sich ein Studium leisten. Mithilfe eines zweiten Stipendiums kam er schließlich zur Schauspielerei.

Sein Filmdebüt hatte Kirk Douglas mit „Die seltsame Liebe der Martha Ivers“ (1946). In den Folgejahren spielte er meist kleinere Schurkenrollen. Ab den fünfziger Jahren mimte er stets den Helden, beispielsweise in „20.000 Meilen unter dem Meer“ oder „Die Fahrten des Odysseus“.

Kirk Douglas wirkte in unzähligen Filmen mit, so auch in „Vincent van Gogh – Ein Leben in Leidenschaft“, „Wege zum Ruhm“ oder „Die Wikinger“. Seine bekannteste Rolle dürfte bis heute die des gleichnamigen Films „Spartacus“ (1960) sein. Hier übernahm er nicht nur die Hauptrolle, sondern produzierte den Streifen auch mit.

Kirk Douglas früher

Bis zu seiner letzten Rolle 2008 in „Mord im Empire State Building“ war Douglas als Schauspieler aktiv, selbst nachdem er 1995 einen Herzinfarkt erlitten hatte. Kirk Douglas führte während seiner Karriere insgesamt zweimal Regie, schrieb außerdem vier Romane und veröffentlichte drei Autobiografien.

Kirk Douglas: Familie und Kinder

Am 2. November 1943 heiratete Kirk Douglas die Schauspielerin Diana Dill. Aus dieser Ehe stammen seine zwei Söhne Michael Douglas, der heute selbst Schauspieler ist sowie Joel Douglas, ein Filmproduzent.

1951 ließ sich Kirk scheiden und heiratete vier Jahre später Anne Buydens. Aus dieser Ehe gingen zwei Söhne hervor - Peter und Eric Anthony. Letzterer starb 2004 an einer Drogenüberdosis.