• Home
  • Stars
  • „Killing Eve“: Was Taylor Swift mit der Serie zu tun hat

„Killing Eve“: Was Taylor Swift mit der Serie zu tun hat

„Killing Eve“: Das hat Taylor Swift mit der Serie zu tun
20. Oktober 2020 - 15:57 Uhr / Vanessa Stellmach

In der dritten Staffel „Killing Eve“ spielte Taylor Swifts andauernder Kampf mit Manager Scooter Braun offenbar eine entscheidende Rolle. Ein Cover von ihrem Song „Look What You Made Me Do” erschien in der Folge  „Beautiful Monster“. Fans glauben, das Cover sei ein schlauer Racheakt der Sängerin gewesen. 

Die Fans waren außer sich, als in der dritten Staffel „Killing Eve“ Taylor Swifts Song „Look What You Made Me Do“ gespielt wurde. Obwohl es sich dabei um eine Cover-Version handelte, war die Begeisterung groß. 

Das Lied erschien im Mai in der Folge „Beautiful Monster“. Hinter der Version des Songs soll die Cover-Band Jack Leopards & The Dolphin Club stecken. Um die Episode zu eröffnen, spielt das Cover im Vorspann der Show. Doch was steckt dahinter?

„Killing Eve“: Taylor Swifts Song in der Serie 

In „Killing Eve“ wurde Taylor Swifts Song mit einem Hintergedanken gespielt. Dieser Meinung sind die Fans der Musikerin. Alles soll mit dem Streit zwischen Taylor und Scooter Braun zusammenhängen. 

Im Jahr 2019 wurden alle sechs veröffentlichten Alben von Taylor im Rahmen eines Plattenvertrags von Braun erworben. Sie bezeichnete den Manager in ihrem Blog als „unaufhörlichen, manipulativen Tyrann“.

Sie fügte hinzu, dass sie jahrelang versucht hatte, ihre Master-Aufnahmen zu kaufen, aber der Besitzer ihres Labels würde nicht verkaufen, wenn sie nicht mehr Zeit mit der Firma verbringen würde - was sie nicht wollte.

Laut eigenen Angaben, ist sie seitdem daran gehindert, ihre Songs - insbesondere bei den AMAs 2019 - aufzuführen und in Medienprojekten zu verwenden. Sie hat auch erklärt, dass sie beabsichtigt, ihre Diskographie neu aufzunehmen, da Braun alle Song-Rechte besitzt.

Taylor Swift über „Look What You Made Me Do“ in „Killing Eve“

Als die „Killing Eve“ Folge ausgestrahlt wurde, twitterte die Sängerin sie sei wahnsinnig begeistert von dem Cover ihres Songs. Fans sind sich sicher: Dass in „Killing Eve“ Taylor Swifts Song gespielt wurde, ist ein Racheakt der 30-Jährigen und hier sind die Gründe dafür: 

Das Cover, wurde angeblich von der Band Jack Leopards & The Dolphin Club geschrieben. Nach mehreren Recherchen stellten Fans jedoch fest, dass die Band gar nicht existiert. Darüber hinaus ist einer der bekannten Pseudonyme von Swift, Nils Sjöberg, Produzent des Tracks.

Eine andere Theorie besagt, dass Taylors Bruder Austin die Stimme des Covers ist. Er soll „The Dolphin Club" als seinen Twitter-Anzeigenamen verwendet haben. Zu „Killing Eve“ soll Taylor Swift außerdem frühere Verbindungen gepflegt haben. Unter anderem zu Autorin und Produzentin Phoebe Waller-Bridge.

Im Mai 2020 sorgte das ganze Drama für viel Aufsehen im Netz. Taylor Swift  äußerte sich bis auf ihren Tweet nicht weiter zu dem Thema.