• Home
  • Stars
  • Kelly Family: Das sind die Partner von Joey und Co.

Kelly Family: Das sind die Partner von Joey und Co.

Nach 10 Jahren haben sich Joey und Jimmy Kelly (beide links) wieder vertragen
24. Oktober 2019 - 20:30 Uhr / Anja Dettner

Im Kindesalter ist die Kelly Family berühmt geworden. Mittlerweile sind die Kellys erwachsen und haben ihre eigenen Familien gegründet. Wir stellen euch die Partner von Joey, Angelo und Co. vor. 

Seit 2004 ist Joey Kelly mit Tanja Niethen verheiratet, die durch die Band Bellini bekannt wurde. Liebe auf den ersten Blick war es allerdings nicht – zumindest bei Tanja.

„Bei mir hat's ein bisschen länger gedauert“, gibt sie in einem Interview mit „Kuschelrock TV“ zu. „Ich habe kämpfen müssen, aber ist auch gut so“, bestätigt Joey daraufhin. Das Kämpfen hat sich anscheinend gelohnt. 

Michael Patrick Kellys Frau Joelle

Auch bei Michael Patrick Kelly hat es ein bisschen länger gedauert. 2013 hat er aber dann doch noch seine Jugendliebe Joelle Verreet geheiratet. Sie ist Journalistin und hält sich weitestgehend aus der Öffentlichkeit raus. In Interviews schwärmt der Musiker aber gerne von ihr: „Sie ist sehr, sehr großzügig und sehr verständnisvoll“, erklärt er in einem Interview mit „Rocktalent“.  

Angelo Kelly gründete mit seiner Frau Kira seine ganz eigene Kelly Family. Fünf Kinder haben die beiden, mit denen sie auch auf der Bühne stehen Das musikalische Talent liegt also definitiv in den Genen. Bei Angelo hat es nach eigener Aussage schon früh gefunkt. Mit jungen zehn Jahren verliebte er sich in die drei Jahre ältere Kira. Zusammen haben sie fünf niedliche Kinder.

 

Patricia Kelly musste schon einiges in ihrem Leben durchmachen. Besonders, als sie an Brustkrebs erkrankt ist, war ihr der Beistand der Familie extrem wichtig. Immer an ihrer Seite war ihr Mann Denis Sawinkin. Die beiden haben 2001 geheiratet und haben mittlerweile zwei Kinder In der Vox-Serie „6 Mütter“ machte sie ihm dieses rührende Liebesgeständnis: „Ich liebe ihn mehr als am ersten Tag. Ich weiß nicht, was ich ohne ihn machen würde“.

Patricia Kelly und ihre Familie