• Home
  • Stars
  • Kein guter Kontakt zum Vater: Michael Wendler erklärt warum

Kein guter Kontakt zum Vater: Michael Wendler erklärt warum

Michael Wendler hat sich des Geldes wegen mit seinem Vater zerstritten
20. März 2020 - 20:00 Uhr / Nadine Miller

Michael Wendler hat kein gutes Verhältnis zu seiner Familie. In der Doku „Laura & Der Wendler - Total verliebt in Amerika“ erklärt der Schlagersänger, warum er sich mit seinem Vater nicht versteht.

Michael Wendler (47) hat keinen guten Draht zu seiner Familie. Seine Mutter steht hinter seiner Ex-Frau Claudia (49) und hält nicht viel von seiner Beziehung zu Laura Müller (19) und auch das Verhältnis zu seinem Vater ist eher schlecht.

Michael Wendler erklärt, wie es zum Bruch zwischen ihm und seinem Vater kam

In der RTL-Doku-Reihe „Laura & Der Wendler - Total verliebt in Amerika“ erklärt Michael Wendler, wie es zu dem Bruch kam: „Wir haben uns irgendwann mal verkracht (...) Ich habe das einfach nicht verstanden (...) Warum soll ich ihm 200.000 Euro abgeben, er kann ja selber arbeiten. Ja, das war der Grund eigentlich für unsere Diskrepanzen und deswegen ist unser Verhältnis bis zum heutigen Tage auch nicht besser geworden. Es ging also immer nur ums Geld.“

Michael Wendler ist während seines Urlaubs auf Mallorca ausgeraubt worden

Den Schlagerstar nimmt das sichtlich mit. Betroffen fasst er in der Sendung zusammen: „Wer so eine Familie hat, der braucht keine Feinde mehr.“

Auch Laura kann das nachempfinden und freut sich deshalb umso mehr, dass ihr Vater Klaus Michael sehr mag. Während der Dreharbeiten verstanden sich der Wendler und Lauras Familie bestens.