• Home
  • Stars
  • Karl Dall ist tot: Die ersten Details

Karl Dall ist tot: Die ersten Details

Schauspieler Karl Dall
23. November 2020 - 20:15 Uhr / Nadine Miller

Er war einer der größten Komiker des vergangenen Jahrhunderts: Karl Dall. Nun ist das deutsche Multitalent im Alter von 79 Jahren gestorben.

Karl Dall (†79) ist tot. Das gab seine Familie am Montag bekannt. Demnach sei der berühmte deutsche Moderator an den Folgen eine Schlaganfalls gestorben, den er einige Tage zuvor erlitten hatte. Er wurde 79 Jahre alt. 

Erst kürzlich wurde bekannt, dass Karl Dall eine Gastrolle bei „Rote Rosen“ übernehmen sollte, doch es folgte die Hiobsbotschaft. Wie die ARD in einer Pressemitteilung Mitte November 2020 schrieb, ginge es dem Komiker nicht gut. Er hatte am 11. November einen Schlaganfall erlitten und wurde medizinisch betreut.

Der berühmte deutsche Komiker Karl Dall ist tot

Karl Dall gehörte zu den größten Künstlern des vergangenen Jahrhunderts. Er war Multitalent: Sänger, Moderator und Komiker. Es gab offensichtlich nichts, was er nicht konnte.

Nun geht seine Reise zu Ende - doch sein Lebenswerk wird für immer bestehen bleiben. Wir führen euch noch einmal durch seine wichtigsten Stationen.

Karl Dall: Seine ersten Anfänge

Mit 26 Jahren entdeckte Karl Dall seine Leidenschaft für die Bühne. 1967 gründete er die Komödiantengruppe Insterburg & Co., mit der er bis Ende der Siebziger auftrat. Danach fing er seine Karriere fürs Fernsehen an. In der vom WDR produzierten Plattenküche trat der junge Karl Dall mit seinen ersten Sketchen auf. Zwischen 1983 und 1990 trat er immer wieder bei Verstehen Sie Spaß? auf. Zudem moderierte Karl Dall einige Hörfunkprogramme. 

Seine erste eigene Fernsehshow kam 1985 - mit Dall-As bei RTL wurde der Komiker schlagartig einem größeren Publikum bekannt. Die Talkshow zielte damit ab, die Gäste zu irritieren und provozieren. Legendär ist bis heute Karl Dalls Aussage gegenüber Roland Kaiser: „Na, sing schon mal, damit wir es hinter uns haben.“ Daraufhin verließ der Schlagersänger wutentbrannt die Sendung. 

Karl Dall

Karl Dall: Seine Karriere

Nach seinem Wechsel zu Sat.1 setzte Karl Dall die Sendung unter einem neuen Titel fort - Jux und Dallerei flimmerte ab 1992 über die Bildschirme. Vier Jahre später wurde er festes Mitglied des Sketch-Casts von 7 Tage, 7 Köpfe, die bei RTL lief. Nur ein Jahr danach verließ er das Ensemble wieder.

Zudem moderierte Karl Dall im Laufe der Jahre viele verschiedene Sendungen, darunter Die Karl Dall-Show (1999 bis 2000) oder Old Guys on Tour (2016) und war bei etlichen TV-Shows gern gesehener Gast, zuletzt 2020 in Verstehen Sie Spaß? 40 Geburtstagsshow.

Bereits 1999 erhielt der beliebte Komiker beim Deutschen Comedypreis den Ehrenpreis für sein Lebenswerk. Dass Karl Dall ein Multitalent ist, bewies er des Öfteren: So erschien 2006 beispielsweise seine Autobiografie mit dem Titel Auge zu und durch. Auch auf der Theaterbühne feierte er Erfolge: 2012 trat Dall für Der Opa vor das Publikum. Zwischen 2015 und 2016 war der Komiker mit seinem Live-Programm Der alte Mann will noch mehr unterwegs. 

Und selbst in puncto Musik konnte Karl Dall Erfolge verzeichnen. Er nahm im Laufe seiner Karriere immer wieder Singles auf, von denen einige richtig erfolgreich wurden, wie unter anderem Diese Scheibe ist ein Hit(1975), Millionen Frauen lieben mich(1990), Heute schütte ich mich zu (1990) oder Der älteste Popper der Stadt(1981).

Privat war das Multitalent seit1971 mit seiner Frau Barbara verheiratet. Die beiden haben eine Tochter namens Janina, sie ist 46 Jahre alt.