• Jürgen Drews verabscheidet sich von der Bühne
  • Er leidet an einer Nervenkrankheit
  • Der 77-Jährige will mehr Zeit mit seiner Familie verbringen

Jürgen Drews (77) nutzte seinen Auftritt am Samstagabend bei „Die große Schlagerstrandparty“ von Florian Silbereisen (40), um seinen Abschied von der Bühne zu verkünden.

Jürgen Drews geht von der großen Bühne

Erst im Juni feierte Jürgen Drew beim „ZDF-Fernsehgarten“ sein Bühnen-Comeback, nachdem der Schlagerstar zuvor mehrere Live-Auftritte abgesagt hatte. Der Sänger leidet an einer Nervenkrankheit, die ihn sehr stark einschränkt. Nun hat sich Jürgen Drews dazu entschlossen, der Bühne den Rücken zuzukehren. In einem Interview mit der „Bild“ erklärt er seine Entscheidung:

„Ich bin nicht mehr so belastbar wie früher und ich merke, dass es mir unheimlich guttut, zu Hause zu sein“, so Drews. Er möchte „so viel Zeit wie möglich“ mit seiner Frau Ramona und der gemeinsamen Tochter verbringen.

Auch interessant:

Florian Silbereisens Schlagerparty nutzte Jürgen Drews, um sich bei seinen Fans zu verabschieden. Dabei kamen ihm die Tränen: „Ich gehe auch ohne zu murren. Ich habe meine Ramona. Es geht mir gut. Also wenn nicht jetzt, wann dann?“, so der 77-Jährige in einem Einspieler in der Sendung.

Doch so schnell müssen sich seine Fans noch nicht von ihm verabschieden: „Man wird mich in diesem Jahr noch bei der einen oder anderen Veranstaltung treffen und im Fernsehen sehen können, aber zum Ende dieses Jahres werde ich mich von der Bühne verabschieden“, erklärt Drews im Interview mit der „Bild“.

Schlagerkollege Florian Silbereisen, der früher diesen Job gemacht hat, will Jürgen Drews einen gebührenden Abschied liefern: „Bis dahin werden wir dich in unseren Shows sowas von abfeiern, wie du es noch nie erlebt hast“, so Silbereisen zu Drews bei „Die große Schlagerstrandparty“.