• Home
  • Stars
  • Judith Rakers sagt Moderation des SemperOpernballs ab

Judith Rakers sagt Moderation des SemperOpernballs ab

Judith Rakers sagt ihre Moderation des SemperOpernballs ab
30. Januar 2020 - 08:43 Uhr / Tina Männling

Eigentlich sollte Judith Rakers zusammen mit Roland Kaiser den SemperOpernball 2020 moderieren. Nun sagt die „Tagesschau“-Sprecherin dem Ball allerdings aus politischen Gründen ab. 

Für Judith Rakers (44) hätte es ein ganz besonderer Abend werden sollen. Gemeinsam mit Roland Kaiser (67) sollte sie beim SemperOpernball 2020 durch den Abend führen. Am gestrigen Mittwoch verkündete sie allerdings, den Ball nicht moderieren zu wollen.  

„Viele von Euch fragen nach, wie ich mich entschieden habe in Sachen #Semperopernball: Ich habe den Ballverein bereits am Montag um Auflösung des Moderations-Vertrages gebeten und warte noch immer auf Zustimmung“, schrieb Judith Rakers auf Twitter.  

Judith Rakers ist nicht beim SemperOpernball 2020 dabei

Judith Rakers hatte sich zu diesem Schritt entschieden, da der Opernballverein den ägyptischen Präsidenten al-Sisi mit einem Orden ausgezeichnet hatte. Diese Entscheidung wurde anschließend stark kritisiert, auch von Opernball-Chef Hans-Joachim Frey. 

Die Nachrichtensprecherin Judith Rakers wird den diesjährigen Semperopernball an der Seite von Roland Kaiser moderieren 

Wie MDR Frey zitiert, sei der Opernballverein mit Judith Rakers Entscheidung einverstanden: „Wir haben in ihrer Rolle als Tagesschau-Sprecherin volles Verständnis dafür.“ Roland Kaiser hingegen entschied sich, weiterhin Moderator des SemperOpernballs zu bleiben.  

„Letztendlich habe ich mich dafür entschieden, den SemperOpernball zu moderieren – und zwar nicht trotz, sondern vielleicht gerade wegen dieses Vorfalls. Gemeinsam mit den Gästen auf der Bühne und im Publikum werde ich beweisen, dass das Herz des SemperOpernballs für Pluralismus, Meinungs- und Pressefreiheit, Toleranz, Freiheit und Demokratie schlägt“, erklärt der Schlagerstar auf Facebook. Die Entscheidung von Judith Rakers könne er dennoch nachvollziehen. 

Laut MDR soll Judiths Nachfolge im Laufe der Woche bekanntgegeben werden. Der SemperOpernball findet am 7. Februar in Dresden statt. Rakers hätte dieses Jahr den Moderations-Part von Sylvie Meis (41) übernommen. Einer der Gründe für Sylvies Aus beim Opernball waren angeblich ihre zu freizügigen Kleider.