Schluss mit Bodyshaming

Jonah Hill mit eindeutigem Statement: Darum will er nicht fürs Abnehmen gefeiert werden

Jonah Hill

Jonah Hill ist ein bekannter Hollywood-Star. Aber in den letzten Jahren war er vor allem wegen seiner krassen Gewichtsabnahme in den Schlagzeilen. Damit soll jetzt Schluss sein, denn Jonah Hill möchte nicht mehr, dass ständig über seinen Körper diskutiert wird.

  • Jonah Hill machte vor Kurzem mit seiner Body-Transformation von sich reden
  • Doch Diskussionen um seinen Körper will er nicht mehr sehen
  • Er geht offen mit seinen Gedanken über Bodyshaming um

Jonah Hill (37) ist ein erfolgreicher Schauspieler und in zahlreichen Blockbuster-Streifen zu sehen. In letzter Zeit lag der Fokus der Presse und seiner Fans woanders: Für seine extreme Gewichtsabnahme wurde er von vielen regelrecht gefeiert. 

Der Filmstar möchte aber nicht, dass er ständig auf sein Äußeres reduziert wird und teilt auf Instagram ein klares Statement mit seinen Followern: „Ich weiß, dass ihr es gut meint, aber ich bitte euch höflich darum, keine Kommentare über meinen Körper abzugeben. Ob gut oder schlecht, ich möchte euch höflich wissen lassen, dass das nicht hilfreich ist und sich nicht gut anfühlt.“

Jonah Hill hat Kommentare über seinen Körper satt

So ein ehrliches Statement liest man von Promis selten. Denn vor allem, wenn es um extreme Gewichtszu- oder Abnahmen geht, werden die Stars immer ganz genau unter die Lupe genommen.

Dem ist auch Jonah Hill zum Opfer gefallen. Sein Körper hat sich in den letzten Jahren ebenfalls sehr stark verändert. Nachdem die „Daily Mail“ Anfang des Jahres Oben-ohne-Paparazzifotos des Schauspielers veröffentlichte, sprach er auf Instagram offen über die Beziehung zu seinem Körper.

Jonah Hill prangert dabei auch die Medien an: „Ich glaube nicht, dass ich mein Hemd im Schwimmbad ausgezogen habe, bis ich Mitte 30 war, auch nicht vor Familie und Freunden. Wahrscheinlich wäre das schon früher passiert, wenn meine Unsicherheit in der Kindheit nicht durch jahrelangen öffentlichen Spott über meinen Körper durch die Presse und Interviewer noch verschlimmert worden wäre.“

Der Schauspieler verrät aber auch, dass er mittlerweile endlich zufrieden mit sich ist und sich wohl in seiner Haut fühlt: „Die Vorstellung, dass die Medien versuchen, mit mir zu spielen, indem sie mich beim Surfen stalken und solche Fotos drucken, und dass mich das nicht mehr aus der Ruhe bringen kann, ist einfach genial. Ich bin 37 und liebe und akzeptiere mich endlich.“

Auch interessant:

Jonah Hill brauchte viel Zeit, um sich selbst zu akzeptieren

Bis dahin war es für Jonah Hill jedoch ein langer Weg, wie er 2018 in seinem Magazin „Inner Children“ schrieb: „Ich wurde in meinen späten Teenagerjahren berühmt und verbrachte dann die meiste Zeit meines jungen Erwachsenenlebens damit, mir von den Leuten sagen zu lassen, ich sei fett und ekelhaft und unattraktiv.“

Schön zu sehen, dass sich der Hollywood-Star mittlerweile wohl in seinem Körper fühlt. Momentan scheint es für Jonah Hill ohnehin bestens zu laufen. Erst Anfang September machte er es offiziell: Er ist vergeben, und zwar an die Surferin Sarah Brady.

Im Dezember kommt auch endlich wieder ein neuer Film mit ihm heraus. Für den Netflix-Streifen „Don't Look Up“ stand er unter anderem neben Meryl Streep und Leonardo DiCaprio vor der Kamera.

Mehr Infos über das starke Statement von Jonah Hill findet ihr in unserem Video.