• Home
  • Stars
  • John Travolta: Daran ist sein Sohn Jett (†16) gestorben

John Travolta: Daran ist sein Sohn Jett (†16) gestorben

John Travolta und sein verstorbener Sohn Jett 
12. Februar 2021 - 13:44 Uhr / Vanessa Stellmach

John Travolta verlor 2009 seinen ältesten Sohn Jett. Der Junge wurde bewusstlos von seinen Eltern im Bad gefunden und starb noch vor Ort. Doch wie ist der 16-Jährige verunglückt?  

John Travolta (66) ist glücklicher Familienvater. Mit seiner Frau Kelly Preston (†57), die im Juli 2020 an Krebs starb, hat er Tochter Ella Bleu, die mittlerweile 20 Jahre alt ist und den zehnjährigen Sohn Benjamin. Eine Zeit lang war die Familie allerdings zu fünft - bis sie ein tragischer Schicksalsschlag traf. John Travoltas ältester Sohn verstarb 2009 mit nur 16 Jahren. Was ist damals passiert?

Daran starb John Travoltas Sohn Jett (†16) 

Vor über zwei Jahren reiste John Travolta mit seiner Familie auf die Bahamas. Dort erlitt der damals 16-jährige Jett einen Krampfanfall und knallte mit dem Kopf gegen den Rand einer Badewanne. Seine Familie fand ihn bewusstlos auf, jegliche Wiederbelebungsversuche scheiterten.

Jett litt an dem Kawasaki-Syndrom, das zu Gefäßentzündungen führt und war zudem Autist. Seit er zwei Jahre alt war, hatte er bereits mit Krampfanfällen zu kämpfen. Die genauen Umstände des Todes von John Travoltas Sohn, der letztes Jahr 28 Jahre alt geworden wäre, sind jedoch nicht zu hundert Prozent bekannt. Auf dem Totenschein stand laut Medienberichten nur das Wort „Anfall“.

John Travolta über den Tod von Jett (†16): „Die schlimmste Zeit seines Lebens"

Für John Travolta war der Tod seines geliebten Sohnes „die schlimmste Zeit seines Lebens", wie der 66-Jährige in einem On-Stage-Interview in London verriet. Er sei sich nicht sicher gewesen, ob er diese schlimme Zeit überstehen würde, so der Schauspieler weiter.

Während eines Interviews auf der Bühne des Drury Lane Theaters in London berichtete John Travolta, wie er diesen schweren Schicksalsschlag letztendlich überwinden konnte. „Scientology war zwei Jahre lang an meiner Seite“, so der Schauspieler.

Seit 1975 bekennt sich der 66-Jährige als Anhänger der umstrittenen Sekte. „Ohne sie hätte ich das nicht geschafft. Sie waren immer da und sorgten dafür, dass ich es schaffe“, fuhr John Travolta über den Tod seines Sohnes Jett fort.