• Home
  • Stars
  • Jens Hilbert fürchtet um seine Existenz

Jens Hilbert fürchtet um seine Existenz

Jens Hilbert
20. April 2020 - 17:29 Uhr / Nadine Miller

Unternehmer und Reality-Star Jens Hilbert ist einer von vielen Betroffenen in der Coronakrise und bangt aktuell um seine Existenz. Was er zu seiner Situation sagt, seht ihr im Video.

Der einstige „Promi Big Brother“-Gewinner Jens Hilbert (42) ist Geschäftsführer eines Haarentfernungs-Instituts, das bereits seit vier Wochen komplett geschlossen hat. Nun bangt Jens um sein Geschäft, seine 450 Mitarbeiter und seine Existenz. Was er zu seiner prekären Situation sagt, seht ihr im Video.

Jens Hilbert: Die Coronakrise könnte seine Existenz zerstören

Aktuell kann sich seine Firma noch über Wasser halten. Allerdings würde es kritisch werden, wenn sich die Beschränkungen der Pandemie über ein ganzes Jahr hinziehen würden. Aufgeben wird der Selfmade-Millionär aber nicht so schnell.

Trotz der ungewissen Zukunft gibt sich Jens Hilbert kämpferisch und würde zur Not seinen eigenen Lebensstandard senken: „Ich weiß, dass mein Baby nicht untergeht und ich werde immer für das, an das ich glaube, mein ganzes Privatvermögen und alles einsetzen [...] Ich glaube an die Vision, die Mitarbeiter, das Team und werde alles dafür tun, dass wir erfolgreich sind.“

An erster Stelle stehe momentan sowieso die Gesundheit seiner Mutter Inge, die mit über 70 Jahren und einer Diabetes-Erkrankung zur Risikogruppe zählt. Allerdings kann Jens Hilbert der Krise auch etwas Positives abgewinnen. So wurde ihm bewusst, dass er auf gute Freunde wie Claudia Effenberg (54) auch in schwierigen Zeiten zählen kann.