• Home
  • Stars
  • Jens Büchner: Darum konnte er nicht zur Dschungelprüfung antreten
21. Januar 2017 - 10:07 Uhr / Victoria Heider
Florian Wess sprang bei „Ruck Schluck“ ein

Jens Büchner: Darum konnte er nicht zur Dschungelprüfung antreten

Kult-Auswanderer Jens Büchner

Kult-Auswanderer Jens Büchner

Gestern durften die Dschungelcamper endlich selbst entscheiden, wer von ihnen zur gefürchteten Dschungelprüfung antreten muss. Jens Büchner erklärte dabei, dass er wegen gesundheitlicher Probleme lieber nicht bei „Ruck Schluck“ dabei sein möchte. Aber was plagt den Sänger nur?

Wer zur Ekelprüfung „Ruck Schluck“ antreten musste, entschieden beim gestrigen Dschungelcamp nicht die Zuschauer, sondern die Promis. Bei der Prüfung, die an der Spiele-Show „Ruck Zuck“ angelehnt ist, mussten aber nicht nur Begriffe erraten werden, sondern pro Runde auch ein wenig appetitlicher Dschungel-Shot getrunken werden.

Insgesamt fünf Promis mussten ran: Ausgewählt wurden Thomas Häßler (50), Marc Terenzi (38), Alexander „Honey“ Keen (34) und Markus Majowski (52) - Florian Wess (36) und Jens Büchner (47) hatten gleich viele Stimmen und mussten sich untereinander einigen, wer antreten soll. Florian nahm dabei tapfer die Herausforderung an, da Jens wegen gesundheitlicher Probleme zögerte anzutreten. „Ich würde gerne. Nur das Problem ist, ich habe zurzeit ein bisschen Knieprobleme“, so Jens. Daraufhin erklärte Florian bestimmt: „Wenn ich es machen soll, sag es einfach, dann mache ich es.“ Trotz so viel Mut holten die Männer gestern nur drei Sterne. Hoffen wir, dass Jens bald wieder fit ist!

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de