Jason Momoa (39) ist der Star des neuen Films „Aquaman“ nach dem gleichnamigen DC-Comic. In derselben Rolle war der 39-Jährige auch 2017 in dem DC-Film „Justice League“ zu sehen. Berühmt wurde Jason Momoa aber als einer der „Baywatch“-Stars in den Neunzigern. Sein großes Comeback feierte er als „Khal Drogo“ in „Game of Thrones“ 2011.

„Aquaman“-Jason Momoa: Keine Rollen mehr nach „Game of Thrones“

Für Jason Momoa, dessen markante Narbe durch die linke Augenbraue sein Markenzeichen ist, waren die Zeiten nach „Game of Thrones“ jedoch alles andere als rosig, wie er nun in einem Interview verriet. Nach seiner Rolle als „Khal Drogo“ in dem Fantasyepos blieben die Rollenangebote nämlich erstmal aus.

Die Fans liebten ihn für seine Darbietung, doch eben genau diese machte ihm später Probleme. Warum es für Jason Momoa nach „Game of Thrones“ fast unmöglich war, gecastet zu werden, erfahrt ihr im Video!