• Home
  • Stars
  • Jasmin Tawil: So sah sie bei GZSZ aus

Jasmin Tawil: So sah sie bei GZSZ aus

Jasmin Tawil früher bei GZSZ 
7. August 2020 - 17:30 Uhr / Antonia Erdtmann

Lange war Jasmin Tawil untergetaucht. Jetzt ist sie zurück im TV als Kandidatin bei „Promi Big Brother“. Doch Jasmin war schon einmal im Fernsehen zusehen, damals spielte sie „Franzi“ bei GZSZ. Wir zeigen euch, wie sie früher aussah. 

Jasmin Tawil (38) ist vor allem als die Ex-Frau von Adel Tawil (41) bekannt. Ab dem 7. August ist sie in der Reality-Show „Promi Big Brother“ zu sehen und kämpft um den Titel und 100.000 Euro gegen ihre 15 Mitstreiter. Eigentlich ist Jasmin Sängerin und Schauspielerin. Ihre Karriere begann 2005 bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“.  

Jasmin Tawil bei GZSZ 

In der Serie spielte Jasmin Tawil die Rolle der „Franziska Reuter“ und war bis 2008 dabei. Zu Beginn ihrer Karriere war sie erst 23 Jahre alt. Bei GZSZ hatte Jasmin Tawil mittellange blonde Haare und sah total süß aus. 

Ihre Rolle brachte so einige Probleme mit sich und verabschiedete sich leider mit einem traurigen Ende.  „Franzi“ lernte ihren damaligen Freund „Philip Höfer“, der von Jörn Schlönvoigt (34) gespielt wird, im „Café Mocca“ kennen. 

Nach langem Hin und Her in ihrer Beziehung trennte sich das Paar irgendwann endgültig. Später stellte sich heraus, dass sie lesbisch war und sie verliebte sich in „Paula“ (Josephine Schmidt, 39), die zuvor mit „John“ (Felix von Jascheroff, 37) verheiratet war. „Franzi“ freundete sich später immer mehr mit „Emily“ (Anne Menden, 34) an, die zu dieser Zeit drogenabhängig war und so rutschte auch „Franzi“ ab.  

Jasmin Tawil und Jörn Schlönvoigt beim 15-Jährigen Jubiläum von GZSZ

Jasmin Tawil: Ihr Ende bei GZSZ  

„Paula“ und „Franzi“ gestanden sich später gegenseitig ihre Liebe und wurden ein Paar. „Franzi“ und „Emily“ waren gute Freunde. Die beiden brachen eines Nachts in das Nobelrestaurant „Fasan“ ein und lösten eine Gasexplosion in der Küche aus, bei der „Franzi“ unter einem Regal begraben wurde.  

Ihre letzten Worte an „Emily“ waren: „Das Leben kann so schön sein!“. „Paula“ erfuhr von dem Unfall und gelangte zur schwer verletzten und bewusstlosen „Franzi“ in die brennende Fasan-Küche. Nur bei „Paulas“ Liebesgeständnis öffnete sie ein letztes Mal die Augen und flüsterte: „Ich liebe dich auch“.

Die Rettungskräfte konnten nichts mehr für „Franzi“ tun und sie starb. Ihr Abgang zählt definitiv zu den dramatischsten GZSZ-Serientoden.

Jasmin Tawil bei „Promi Big Brother“ 

In den letzten Jahren war Jasmin Tawil lange untergetaucht. Im September letzten Jahres überraschte sie dann mit einem Foto ihres ersten Kindes auf Instagram. 

Ocean heißt ihr Sohn und war auch der Grund für ihr Verschwinden, wie Jasmin Tawil der „Bild“ beschreibt: „Ich wollte Ruhe haben und mich darauf konzentrieren, das Baby gesund zur Welt zu bringen. Ich bin 37 Jahre alt. Ich hatte Angst, dass etwas schief gehen und ich Ocean verlieren könnte.“ 

Jasmin Tawil und ihr Sohn

Jetzt ist die Sängerin und Schauspielerin zurück im TV und stellt sich den anderen 15 Kandidaten bei „Promi Big Brother“. Neben Jasmin nehmen unter anderem auch Jenny Frankhauser (27), Kathy Kelly (57), Sascha Heyna (45) und noch viele mehr an dem Format teil. Man darf gespannt sein, wer bei „Promi Big Brother“ raus ist und wer ganz weit kommt.