• Jana Ina Zarrella engagiert sich mit Fressnapf für den Tierschutz
  • Nicht alle können so gut mit Tieren umgehen wie die Moderatorin 
  • So konnte sie ihrer Mama beim Überwinden ihrer Angst vor Hunden helfen 

Jana Ina Zarrella (45), die sich schon seit Jahren für den Tierschutz engagiert, ist die berühmte Markenbotschafterin des Unternehmens Fressnapf, dessen Mitarbeiter sich auch nach dem Job noch liebevoll um Tiere kümmern. Eine davon ist Katja aus Rheine, die von Jana Ina Zarrella zu Hause besucht wurde. Nach dem Besuch, der die Moderatorin nachhaltig beeindrucke, hat „Promipool“ mit ihr gesprochen.

So half Jana Ina Zarrella ihrer Mutter bei ihrer Angst vor Hunden 

Im Interview hat Jana Ina Zarrella verraten, dass es nicht alle aus ihrer Familie so leicht im Umgang mit Tieren haben wie sie. Jana Inas Mutter zum Beispiel hat extreme Angst vor Hunden: „Meine Mama hat als Kind leider keine gute Erfahrung mit Hunden gehabt. Sie hat ein Leben lang extreme Angst vor Hunden gehabt.“

Die erste Begegnung von ihrer Hündin Cici und ihrer Mutter bei ihrem letzten Besuch machte Jana Ina Zarrella wegen der Hundeangst ernsthaft Sorgen. „Als sie jetzt gekommen ist, um uns zu besuchen – sie war zweieinhalb Jahre wegen der Pandemie nicht hier – habe ich die ganze Zeit überlegt, wie wird das jetzt mit Cici“, erinnerte sich Jana Ina im „Promipool“-Interview. 

Doch dann die große Überraschung. Jana Ina Zarrella konnte ihrer Mama während ihres Besuchs tatsächlich die Angst vor Cici nehmen. Als Beweis veröffentlichte sie sogar ein Foto von den beiden auf Instagram. Doch wie hat sie das geschafft?

Im Interview mit „Promipool“ erzählte Jana Ina: „Wir haben wirklich peu à peu dieses Kennenlernen begleitet und versucht, meiner Mama immer wieder die Angst abzunehmen und an dem Tag haben wir es tatsächlich geschafft, dass meine Mutter sie auf den Arm nimmt und sie küsst.“ Was für ein Erfolgserlebnis! Diesen Moment musste Jana Ina Zarrella natürlich festhalten.

Jana Ina Zarrellas Tochter ist genauso tierlieb wie sie

Was ihrer Mutter schwerfällt, fällt Jana Ina Zarrellas Tochter, die viel zu früh auf die Welt kam, dafür umso leichter. Die Moderatorin verriet im „Promipool“-Interview, wie stolz sie ist, dass ihre Tochter so auf das Wohl von Tieren bedacht ist: „Sie ist wirklich, was das Thema angeht, mega Tier-affin. Sie will immer dabei sein, sie will immer helfen, sie interessiert sich wirklich und ich finde das ganz toll.“

Auch interessant: 

Jana Ina Zarrella sieht es als ihre Pflicht, ihre Kinder dem Thema Tierschutz und Umwelt näher zu bringen. „Ich finde, es ist sowieso – nicht nur bei Tierschutz, auch bei der Umwelt – unsere Eltern-Pflicht unsere Kinder über das Thema aufzuklären und denen bewusst zu machen, dass das alles in unseren Händen liegt und nur wir was daraus machen können, das Ganze zu ändern“, hieß es von ihr gegenüber „Promipool“.