„Promi Big Brother“

Iris Abel spricht Machtwort: Uwe wird „stehengelassen wie ein kleiner dummer Junge“

Uwe und Iris Abel bei der Jubiläums-Feier von RTL-Nord 2019

Iris Abel „brennt da was auf der Seele“. Sie findet, dass ihr Mann Uwe bei „Promi Big Brother“ ausgegrenzt wird und lässt ihren Frust über die anderen Teilnehmer auf Instagram raus.

Seit dem 6. August können die Fans des Trash-TVs wieder einmal täglich den Promis bei „Promi Big Brother“ zusehen. Auch in dieser Staffel finden sich im Container Stars und Sternchen aus den unterschiedlichsten Bereichen wieder.

Darunter auch Uwe Abel (55). Er hat bereits einiges an TV-Erfahrung sammeln dürfen. Bei „Bauer sucht Frau“ fand er 2011 seine große Liebe in Iris (53), mit der er 2018 sogar „Das Sommerhaus der Stars“ gewann. Allerdings scheint er diesmal in der TV-Show an seine Grenzen zu kommen, so flossen bei ihm bei „Promi Big Brother“ sogar schon die Tränen - Iris Abel litt mit ihrem Mann.

Iris Abel beschwert sich auf Instagram über die anderen „Promi Big Brother“-Teilnehmer

Auch die anderen Kandidaten machen es Uwe nicht leicht - und das ist Ehefrau Iris Abel ein Dorn im Auge, wie sie in einem Instagram-Video verlauten lässt: „Mir brennt da was auf der Seele. Also ich persönlich habe das Gefühl vom Angucken, dass er irgendwie ausgegrenzt wird von diesen ganzen aufgeblasenen Möchtegern-Selbstdarstellern.“

Sie macht deutlich: „Er möchte gerne mitmachen, beteiligt sich an Gesprächen, aber er wird irgendwie stehengelassen wie so ein kleiner dummer Junge und das kotzt mich an.“ Von den Fans bekommt Iris für ihre Worte in den Kommentaren Unterstützung.

Wie es mit Uwe weitergeht, werden sie und auch die Zuschauer bei „Promi Big Brother“ mit Spannung weiterverfolgen.

Auch interessant: