Krasse Offenbarung

„Ich hatte enorme Suizidgedanken“: Stefanie Giesinger spricht offen über ihre Depressionen

Stefanie Giesinger

Stefanie Giesinger führt ein scheinbar perfektes Leben, doch hinter ihr liegt eine schlimme Zeit: Sie litt lange unter Depressionen und kämpfte sogar mit Suizidgedanken. In einem Interview spricht das Model jetzt ganz offen.

Stefanie Giesinger (24) gelang das, wovon wahrscheinlich viele Mädchen träumen: 2014 wurde sie von Heidi Klum zu „Germany’s Next Topmodel“ gekürt und gehört heute zu den erfolgreichsten Kandidatinnen. Damals war Stefanie gerade einmal 17 Jahre alt, mit ihrer Karriere ging es nach dem Sieg steil nach oben.

Heute ist sie erfolgreiches Model, Influencerin und hat sogar ein eigenes Modelabel. Trotz ihres großen Erfolgs weiß Stefanie allerdings auch, was es heißt, mit seinen Schatten kämpfen zu müssen. Die 24-Jährige war jetzt bei einem „Bar-Talk“ des YouTube-Channels „Freunde fürs Leben e.V.“ dabei und sprach dort offen über ihre Depressionen.

Stefanie Giesinger spricht über Depressionen und Suizidgedanken

Im Gespräch offenbarte Stefanie Giesinger: „Wir hatten in der Familie einen Suizidfall. Einige Familienmitglieder haben Depressionen und ich hatte Depressionen. Ziemlich heftige und ziemlich lang.“ Sie habe „auch Antidepressiva genommen“, viel geweint und sich manchmal sehr leer gefühlt. Sie erinnert sich: „Ich hatte immer so viel Chaos im Kopf.

Schließlich kam es so weit, dass Stefanie Suizidgedanken plagten: „Ich hatte enorme Suizidgedanken – und auch sehr realistische Suizidgedanken. Das war für mich der Punkt, an dem ich gemerkt habe: So geht das nicht weiter, das macht mir selber Angst.“

Sie habe sich Hilfe geholt, auch ihr Freund Marcus Butler habe sie während dieser schweren Zeit sehr unterstützt. Mittlerweile gehe es Stefanie Giesinger aber wieder besser, im November letzten Jahres habe sie sogar ihr Antidepressivum absetzen können.

Hier bekommen Sie umgehend Hilfe 

Wenn Sie selbst depressiv sind, Selbstmord-Gedanken haben, kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). 

Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.