• Home
  • Stars
  • „Ich dachte, ich ersticke“: Amira Pocher offenbart Panikattacken

„Ich dachte, ich ersticke“: Amira Pocher offenbart Panikattacken

Amira Pocher spricht über Panikattacken
31. März 2021 - 11:02 Uhr / Lisa Jakobs

Amira Pocher ist bekannt für ihre offene und ehrliche Art. In ihrem Podcast packt sie jetzt über ein schwieriges Thema aus: Seitdem sie mit ihrem ersten Kind schwanger war, leidet die Frau von Oli Pocher unter schlimmen Panikattacken.

Amira Pocher (28) schockiert Fans in der aktuellen Folge des Podcasts „Die Pochers Hier!“ mit einem heftigen Geständnis. Sie offenbart, dass sie an schweren Panikattacken leidet. In ihrem alleinigen Podcast „Hey Amira“ geht sie nun näher darauf ein.

Amira Pocher spricht offen über Panikattacken

In der Folge ihres eigenen Podcasts zieht Amira Pocher die Hilfe einer gesprächspsychologischen Beraterin hinzu. Amira offenbart ihr gegenüber, dass sie seit ihrer ersten Schwangerschaft an Panikattacken leidet.

Eine Panikattacke ist das Schlimmste, was ich je erlebt habe“, gesteht sie. Die Frau von Oliver Pocher (43) spricht offen über ihre schlimmen Erfahrungen und erzählt von Situationen, in denen sie mit Panikattacken zu kämpfen hatte. Mehr dazu erfahrt ihr im Video.

Doch ihre Ängste will Amira Pocher bekämpfen und überwinden, um ihren Kindern, über die sie vor einigen Wochen ganz offen sprach, ein Vorbild sein zu können. „Ich möchte meinen Kindern keine Angst vorleben“, erklärt sie.