• Home
  • Stars
  • Helene Fischer und Florian Silbereisen: Es war keine Liebe auf den ersten Blick

Helene Fischer und Florian Silbereisen: Es war keine Liebe auf den ersten Blick

Helene Fischer und Florian Silbereisen sind auch nach zehn Jahren immer noch richtig verliebt
11. Januar 2020 - 18:01 Uhr / Tina Männling

Zwischen Helene Fischer und Florian Silbereisen ist zwar seit mehr als einem Jahr alles aus, doch sie sind nach wie vor gut befreundet. Vor zehn Jahren verliebten sich die beiden ineinander. Doch Liebe auf den ersten Blick war es beim einstigen Schlager-Traumpaar nicht. Anfangs waren die beiden nur gute Freunde.  

Helene Fischer (35) und Florian Silbereisen (38) sind zwar seit langem kein Paar mehr, doch noch immer sind sie gut befreundet. Die Sängerin und der Entertainer gaben Ende 2018 ihre Trennung bekannt.

Vor etwas mehr als zehn Jahren wurden Helene und Florian ein Paar. Zum ersten Mal getroffen haben sich die beiden jedoch viel früher. Bereits drei Jahre bevor sie zusammenkamen, begegneten sich der 38-Jährige und die hübsche Helene. Damals sprang der Funke jedoch noch nicht über. 

Helene Fischer und Florian Silbereisen sind seit 2008 ein Paar

Florian Silbereisen: Es hat erst später gefunkt

Verliebt haben sich Helene und Florian erst 2008, als die beiden das erste Mal Zeit für ein normales Gespräch hatten. Als wir uns dann zum ersten Mal privat unterhalten haben, war ich völlig überrascht, weil Helene genau dieselben Interessen wie ich hat. Zum Beispiel verbringen wir gerne viel Zeit in den Bergen und vergessen dabei komplett den Alltag“, erzählte Florian Silbereisen damals der „SUPERillu“.  

Warum es erst so spät zwischen den beiden gefunkt hat, dafür hat Florian Silbereisen eine Erklärung: „So ungefähr 137 Mal haben wir uns bestimmt bei Fernsehsendungen und Tourneen gesehen. Trotzdem haben wir uns nie richtig kennengelernt, weil wir uns immer nur bei Proben und Auftritten begegnet sind, verriet er der „Bild“.