• Home
  • Stars
  • Heiß! Mark Keller oberkörperfrei im Urlaub

Heiß! Mark Keller oberkörperfrei im Urlaub

Mark Keller zeigt sich oben ohne
18. Oktober 2019 - 19:29 Uhr / Katja Papelitzky

Mark Keller ist als „Dr. Alexander Kahnweiler“ in der Serie „Der Bergdoktor“ super beliebt. Der Schauspieler gilt als Frauenschwarm und das Video in seiner Instagram-Story zeigt auch wieso. Auf diesem ist zu sehen, wie durchtrainiert der 54-Jährige ist. 

Na da gucken wir doch mal genauer hin: Schauspieler Mark Keller (54) lässt es sich beim Baden so richtig gut gehen und zeigt uns dabei seinen durchtrainierten Körper. Für Dreharbeiten zur Erfolgsserie „Der Bergdoktor“ reist der am Bodensee lebende Schauspieler nach Ellmau. Dort werden die meisten Szenen gefilmt.

Abseits der Arbeit genießt der „Dr. Alexander Kahnweiler“-Darsteller die Zeit im Hotel besonders und macht aus den beruflichen Verpflichtungen gleichzeitig einen Luxusurlaub – Poolgang inklusive. Seine vielen Fans wird dieser Anblick sicher ganz besonders freuen. So verdreht er in seiner Rolle als Gegenspieler und gleichzeitiger Freund von „Dr. Martin Gruber“ (Hans Sigl) so manchem Fernsehzuschauer den Kopf. 

Mark Keller zeigt sich oben ohne

Mark Keller ist auch mit über 50 noch super fit 

Mark Keller wurde am 5. Mai 1965 geboren und hat die 50er-Marke somit schon vor wenigen Jahren geknackt. Dennoch sieht der Schauspieler heute sehr trainiert aus. Und das kommt nicht von irgendwoher: Der TV-Star hält sich mit viel Sport fit. Dabei halten ihn außerdem seine beiden Söhne Aaron und Joshua jung. Sogar ihre Sportschuhe könnten sie sich teilen.

„Wir haben ein ganz spezielles Verhältnis. Wir haben einfach sehr viele ähnliche Interessen wie Sport, Musik und Gesundheit. Wir haben sogar alle die gleiche Schuhgröße“, erzählt Mark Keller im Interview mit dem „Südkurier“. Besonders mit seinem Sohn Aaron teilt er die gemeinsame Liebe für das Tennisspielen. So bleibt der „Bergdoktor“-Star immer in Form und begeistert uns sowohl privat als auch in der erfolgreichen Serie. 

Die Übereinstimmung hört nicht bei den Interessen auf. Sein Sohn Joshua sieht Mark Keller sehr ähnlich. Die Verwandtschaft der Keller-Männer ist eben nicht zu übersehen.