• Home
  • Stars
  • Harvey Weinstein plädiert auf nicht schuldig
6. Juni 2018 - 11:05 Uhr / Tina Männling
Prozess gegen den Filmproduzenten

Harvey Weinstein plädiert auf nicht schuldig

Harvey Weinstein und sein Anwalt Benjamin Brafman

Harvey Weinstein, amerikanischer Filmproduzent, wurde im vergangenen Jahr von dutzenden Frauen beschuldigt, sie sexuell belästigt oder auch vergewaltigt zu haben. Deshalb steht er auch vor Gericht. Dort hat er nun auf nicht schuldig plädiert. 

Der Missbrauchs-Skandal erschütterte im vergangenen Herbst Hollywood und die Welt. Dutzende Frauen soll Harvey Weinstein (66) belästigt und missbraucht haben.  

Seither werden immer mehr Fälle öffentlich, in denen Produzenten, Regisseure und andere Hollywood-Größen ihre Macht gegenüber Mitarbeitern missbraucht und diese sexuell genötigt haben. 

Film-Produzent Harvey Weinstein

Harvey Weinstein plädiert auf nicht schuldig

Nun steht Harvey Weinstein vor Gericht und plädiert auf nicht schuldig. Der Prozess wird sich aber nur um die Anschuldigungen von zwei Frauen drehen, da die meisten Missbrauchsfälle schon verjährt sind.  Im Mai wurde Weinstein von der Polizei festgenommen, ist aber wieder auf freiem Fuß

Um welche Fälle es genau geht und wie hoch die Kaution war, die Weinstein für seine Freilassung zahlen musste, erfahrt ihr Video!