• Home
  • Stars
  • „Harry Potter“: Rupert Grint sah „Funken“ bei Emma Watson und Tom Felton

„Harry Potter“: Rupert Grint sah „Funken“ bei Emma Watson und Tom Felton

„Harry Potter“-Star Rupert Grint auf der Comic Con 2019
19. November 2019 - 18:31 Uhr / Antonia Erdtmann

Geht also doch etwas zwischen den „Harry Potter“-Stars Emma Watson und Tom Felton? Laut „Ron“-Darsteller Rupert Grint soll es zwischen den beiden bei den Film-Drehs gefunkt haben.

So kennt man „Harry Potter“-Star Rupert Grint (31) alias „Ron Weasley“ gar nicht. Im US-amerikanischen TV plauderte er in der Unterhaltungsshow „Entertainment Tonight“ aus dem Nähkästchen. In dem Interview sprach er über die alten Zeiten am „Harry Potter“-Set und wurde auch auf die Gerüchte einer Beziehung zwischen Emma Watson (29) und Tom Felton (32) angesprochen.

Wie Rupert berichtete, soll es bei den Drehs zu den „Harry Potter“-Filmen zwischen der „Hermine“-Darstellerin und dem „Draco“-Darsteller gefunkt haben. Rupert Grint beschrieb es so: „Da war immer irgendetwas. Da war ein bisschen ein Funke vorhanden“.

Emma Watson und Tom Felton sind beide Single

Der Schauspieler beteuerte, keine Gerüchte in die Welt setzen zu wollen, immerhin sei es einfach nur eine Verliebtheit unter Kindern gewesen: „Wir waren Kinder. Es war wie jede andere Spielplatz-Romanze.

Tom Felton und Emma Watson

Die Betroffenen haben sich zu diesen Worten von Rupert noch nicht geäußert. Laut eigener Aussage sind sowohl Emma Watson als auch Tom Felton gerade Single. In einem Interview mit „Vogue“ sagte Emma über ihr Single-Dasein: Ich bin meine eigene Partnerin.

Emma Watson war verliebt in Tom Felton 

Emma gab schon 2012 in der „The Jonathan Ross Show“ zu, in Tom Felton verliebt gewesen zu sein. „Im Alter von zehn bis zwölf Jahren war ich in Tom verliebt. [...] Er wusste es und hat immer über mich gesagt: ,Für mich ist sie wie eine kleine Schwester.' Das hat mir das Herz gebrochen“, erzählte sie.