Das Berliner Urgestein Harald Juhnke wird 1929 geboren. 19 Jahre später beginnt Juhnke in seiner Heimatstadt mit der Schauspielerei. Er besucht für wenige Monate eine Schauspielschule und steht zum ersten Mal auf der Bühne. Anfang der Fünfziger startet seine Karriere als Filmschauspieler.

Harald Juhnke: Seine Höhen und Tiefen

Mit Berliner Schnauze und Schnodder-Charme steht Juhnke in den kommenden zwei Jahrzehnten für unzählige Produktionen vor der Kamera und sorgt für reichlich Lacher beim Publikum.

Und auch privat läuft es zunächst bestens: 1952 heiratet er die Schauspielerin und Tänzerin Sybil Werden. Die beiden bekommen zwei Kinder. In der Zwischenzeit wird das Alkohol-Problem des Film-Stars bekannt.

Außerdem legt sich Harald Junhke mit dem Gesetz an. Was es damit auf sich hat, seht ihr im Video. Nach zehn Jahren Ehe folgt die Scheidung. 1971 heiratet er ein drittes und letztes Mal. Mit der Schauspielerin Susanne Hsiao bekommt er seinen zweiten Sohn.

Pinterest
Harald Juhnke Anfang der Achtziger

Mitte der Siebziger gelingt Juhnke der Durchbruch im Fernsehen. An der Seite von Grit Boettcher macht er sich in der Sketch-Parade „Ein verrücktes Paar“ einen Namen als Komiker. Am Ende des Jahrzehnts folgt der Aufstieg zum Samstagabend-Helden: Harald Juhnke wird der neue Moderator von „Musik ist Trumpf“. Millionen Fans himmeln ihn an - doch der Alkohol bringt ihn immer wieder ins Straucheln.