• Home
  • Stars
  • GZSZ-„Sunny“: Verstörende Begegnung mit „Chris“

GZSZ-„Sunny“: Verstörende Begegnung mit „Chris“

Welchem Mann gehört wirklich „Sunnys“ Herz: „Chris“ oder „Felix“?

Obwohl GZSZ-„Sunny“ und „Felix“ mittlerweile verheiratet sind, kann die Blondine nicht aufhören, an „Felix’“ Bruder „Chris“ zu denken, der in die Psychiatrie eingewiesen wurde. Durch einen Zufall sehen sich „Sunny“ und „Chris“ - und zwar in einer äußerst prekären Situation.

Nach der GZSZ-Horror-Hochzeit zwischen „Sunny“ (Valentina Pahde, 22) und „Felix“ (Thaddäus Meilinger, 35) ist von „Friede-Freude-Eierkuchen“ nicht viel zu sehen. Nachdem „Chris“ (Eric Stehfest, 27) in die Psychiatrie eingewiesen wurde, schafft es „Felix“ seiner Frau einzureden, dass ihre Sorge um „Chris“ diesem in seinem momentanen Zustand nicht gut tut und sie deshalb auf Abstand bleiben soll. Da „Felix“ die Vormundschaft für seinen Bruder übernommen hat, kann er bestimmen, wer „Chris“ besuchen darf. Doch das Schicksal führt „Sunny“ zu „Chris“ - und zwar in einem unglaublich unpassenden Moment: „Sunny“ muss mit ansehen, wie „Chris“ in der Psychiatrie von „Dr. Wolf“ (Guido Broscheit, 49) und zwei Pflegern festgehalten und ruhiggestellt wird!  

Diese zufällige Begegnung setzt sowohl „Sunny“ als auch „Chris“ zu und er hofft, ihr irgendwie erklären zu können, dass er zu Unrecht in der Psychiatrie festgehalten wird.

Wie die Geschichte zwischen den beiden Brüdern und „Sunny“ weitergeht, erfahrt ihr immer werktags um 19.40 Uhr bei GZSZ auf RTL.