• Home
  • Stars
  • GZSZ-Star Felix van Deventer offenbar erneut im Krankenhaus

GZSZ-Star Felix van Deventer offenbar erneut im Krankenhaus

Felix van Deventer ist bei GZSZ als „Jonas“ zu sehen

5. September 2019 - 15:29 Uhr / Katja Papelitzky

Nachdem sich der GZSZ-Star Felix van Deventer eigentlich auf dem Weg der Besserung befand, gibt es nun wieder schlechte Neuigkeiten. Der Schauspieler soll erneut im Krankenhaus sein.

Felix van Deventer (23) erlebte am 30. August einen schlimmen Balkonsturz, bei dem er mehrere Meter in die Tiefe gefallen ist. Er hatte sich eine Fraktur am 2. Lendenwirbelkörper zugezogen.

Felix van Deventer konnte das Krankenhaus am 04. September wieder verlassen – nur um am selben Tag wieder eingeliefert zu werden.

Wie „RTL.de“ berichtet, soll der Schauspieler nämlich erneut Schmerzen bekommen haben und daraufhin wieder ins Krankenhaus eingeliefert worden sein. Er soll sich aktuell in stationärer Behandlung befinden. Wann er das Krankenhaus verlassen kann, ist derzeit noch unklar.

GZSZ-Star Felix van Deventer ging es eigentlich besser

Felix van Deventer gab noch vor wenigen Stunden ein Gesundheits-Update in einer persönlichen Videobotschaft auf „RTL.de“: „Ich bin auf dem Weg der Besserung, kriege natürlich noch Schmerzmittel, aber es wird besser.“ Alle drei Tage soll er nun unter hausärztlicher Aufsicht ins Krankenhaus zum Röntgen, so der Schauspieler weiter. Dennoch sei eine Operation in den nächsten Tagen und Wochen nicht ausgeschlossen.

Offenbar scheint sich der Gesundheitszustand von Felix van Deventer in den letzten Stunden wieder verschlechtert zu haben.

„Für die Produktion hat es nun alleroberste Priorität, dass Felix wieder gesund wird und sich erholt. Das ganze Team wünscht ihm weiterhin gute Besserung und sendet herzliche Grüße vom GZSZ-Set", so Pressesprecher Frank Pick zu RTL. 

Darum stürzte Felix van Deventer vom Balkon

Mittlerweile hat sich Felix van Deventer gegenüber „RTL.de“ auch dazu geäußert, wie es zu dem Sturz vom Balkon gekommen ist. In einer Sprachnachricht schildert er die Umstände.

Demnach habe Felix sich aus seiner Wohnung ausgesperrt, jedoch von unten noch die offene Türe des Balkons gesehen. Dann habe er versucht, die Regenrinne hochzuklettern und sich so hineinzulassen. Doch da seine Hände voller Schweiß waren, rutschte er ab.

Als er heruntergefallen sei, habe er gewusst, dass er sich gleich etwas brechen würde. Nachdem er auf dem Asphalt angekommen sei, war er zunächst einmal dort gelegen, ohne seine Beine zu spüren. Ein paar Schritte schaffte er offenbar noch, doch dann sei ihm schwarz vor den Augen geworden und sei zusammengebrochen. Erst im Krankenhaus sei er wieder aufgewacht.