Viele Jahre nach ihrem Durchbruch

„Grey’s Anatomy“-„Addison“: Das macht Kate Walsh heute

Kate Walsh hatte bei „Grey’s Anatomy“ als „Addison“ ihren Durchbruch

Seit ihrem Auftritt in „Grey’s Anatomy“ als „Addison“ ist Kate Walsh aus der TV-Landschaft nicht mehr wegzudenken. Die Rolle in der Krankenhaus-Serie war der große Durchbruch für die Schauspielerin und sie war anschließend in zahlreichen weiteren Produktionen zu sehen.  

Bei „Grey’s Anatomy“ gehört „Addison Montgomery“ für viele Fans zu den Kult-Charakteren der Serie. Kate Walsh (53) stieß 2005 zum Ende der ersten Staffel dazu. Sie überraschte damals ihren Noch-Ehemann „Derek“ (Patrick Dempsey) und dessen neue Freundin „Meredith“ (Ellen Pompeo) - was bis heute zu den bekanntesten Szenen der Serie gehört.  

Auch wenn „Addison“ vorerst zwischen dem Serientraumpaar „Derek“ und „Meredith“ stand, konnte sie sich schnell zu einem Fanliebling in der Serie mausern. Als Expertin im Bereich der Neo-Natologie und Gynäkologie sorgte „Addison“ für die Heilung zahlreicher Babys.  

Nach „Grey’s Anatomy“ bekommt „Addison“ eigene Serie

Kate Walsh blieb bis zum Ende der dritten Staffel als fester Charakter bei „Grey’s Anatomy“ als „Addison“ dabei. Danach zog es die Serienfigur nach Los Angeles in eine Privatklinik. Die Geschichte um „Addison“ wurde in dem Spin-off „Private Practice“ weitererzählt und Kate Walsh dort zum Hauptcharakter.  

Pinterest
Kate Walsh, Tim Daly, Audra McDonald, Paul Adelstein, KaDee Strickland, Chris Lowell, Taye Diggs und Amy Brenneman in „Private Practice“

Die Schauspielerin kehrte auch in den folgenden Staffeln immer wieder für Gastauftritte zu „Grey's Anatomy“ zurück. „Private Practice“ lief von 2007 bis 2013 mit insgesamt sechs Staffeln im Fernsehen.  

Anschließend probierte die „Addison“-Darstellerin sich in Rollen außerhalb eines Krankenhaus-Umfeldes. So war sie in den Fernsehserien „Fargo“ (2014) und „Bad Judge“ (2014 bis 2015) zu sehen. 2017 wurde sie Teil der viel diskutierten Serie „Tote Mädchen lügen nicht“.  

Kate Walsh' Rollen nach „Grey's Anatomy“ und „Addison“

Kate Walsh musste sich auch bei „Grey’s Anatomy“ als „Addison“ oft schweren Themen stellen. In „Tote Mädchen lügen nicht“ porträtierte die Schauspielerin „Olivia Baker“, die Mutter eines Mädchens, das sich das Leben genommen hat.  

Es folgten weitere Netflix-Produktionen für Kate Walsh. Seit 2019 ist sie in „The Umbrella Academy“ und seit 2020 in „Emily in Paris“ vertreten. 2020 spielte Kate Walsh zudem an der Seite von Liam Neeson in dem Film „Honest Thief“. 

Pinterest
Kate Walsh und Liam Neeson in „Honest Thief“

Kate Walsh war als „Addison“ Teil einer der beliebtesten Serien der Deutschen. Die Serie ging noch weit über die Zeit von „Addison“ hinaus. Seit Kurzem steht fest, dass „Grey’s Anatomy“ eine 18. Staffel bekommt.

Seit den Anfängen hat sich im Cast viel getan und Fans mussten bereits von vielen beliebten Charakteren Abschied nehmen – wie von „Grey’s Anatomy“-„Cristina“ (Sandra Oh) oder „Grey’s Anatomy“-„George“ (T.R. Knight).