Sie hatte es nicht immer einfach

GNTM-Dascha im Porträt

GNTM-Finalistin Dascha 

Dascha hat es geschafft: Sie gehört zu den Finalistinnen von „Germany’s Next Topmodel“ 2021. Aus diesem Grund verraten wir euch mehr über das Model.

GNTM sucht seit 2006 jährlich nach Kandidatinnen, die das Zeug zum Model haben. Normalerweise reisen sie dabei um die ganze Welt. 2021 kam es aufgrund der Coronavirus-Pandemie aber anders und die Staffel musste komplett in Deutschland gedreht werden. Im diesjährigen GNTM-Finale steht unter anderem Dascha Carriero (20), die wir euch genauer vorstellen.

GNTM-Finalistin Dascha wurde in der Ukraine geboren und spielt Gitarre 

Dascha wurde in der Ukraine geboren. 2005 kam sie mit ihren Eltern nach Deutschland. „Ich bin Widder vom Sternzeichen. Das heißt, ich geh immer mit dem Kopf durch die Wand“, so beschreibt sich Dascha selbst in ihrem Vorstellungsclip für ProSieben.

Das Selbstbewusstsein ist auf jeden Fall Daschas Markenzeichen. Doch auch sie hatte es nicht immer einfach. In Deutschland angekommen, hatte die Blondine nämlich keinen guten Start. Weil sie kein Deutsch konnte, wurde sie in der Schule oft gemobbt, wie sie im ProSieben-Interview erzählt: „Ich wurde sehr, sehr stark in meinem Leben gemobbt und erniedrigt und fertig gemacht.“

Heute könnte es für Dascha nicht besser laufen. Sie steht im GNTM-Finale und Model-Mama Heidi Klum (47) ist ein riesiger Fan von ihr, wie sie selbst immer wieder betonte. Dascha spielt seit 12 Jahren Gitarre. Außerdem tanzt, zeichnet und singt sie sehr gerne. Mal sehen, ob Dascha Carriero am Ende Siegerin von GNTM wird.