Sie wurde nur 39 Jahre alt

Girls-Aloud-Sängerin Sarah Harding ist tot: Die ersten Details

Sarah Harding

Viel zu früher Tod: Die Girls-Aloud-Sängerin Sarah Harding ist mit nur 39 Jahren an Krebs gestorben. Nicht nur ihre Familie, auch viele Stars trauern um die Britin.

Nun ist es traurige Gewissheit: Girls-Aloud-Star Sarah Harding (†39) hat den Kampf gegen den Brustkrebs verloren. Der Tod der Sängerin wurde am Sonntag von ihrer Mutter auf Sarahs Instagram-Profil bekanntgegeben: „Meine schöne Tochter Sarah ist traurigerweise von uns gegangen. Viele von euch wissen von Sarahs Kampf gegen den Krebs und dass sie stark gekämpft hat, von ihrer Diagnose an bis zu ihrem letzten Tag. Sie ist heute Morgen friedlich eingeschlafen.“

Die Britin, die vor allem durch ihre Girlgroup Girls Aloud in den 2000ern bekannt wurde, wurde nur 39 Jahre alt und gehört damit zu den Stars, die viel zu jung gestorben sind. Ihre Krebserkrankung machte Sarah Harding im August 2020 bekannt. Bei Instagram schrieb sie damals: „Ich kämpfe so hart ich kann.

In ihrem Buch „Hear me out“ kündigte die Sängerin im letzten Jahr schon an, dass Weihnachten 2020 wohl ihr letztes sein wird: „Im Dezember sagte mir mein Arzt, dass das bevorstehende Weihnachtsfest wahrscheinlich mein letztes sein würde. Ich möchte keine genaue Prognose. Ich weiß nicht, warum das jemand wollte.“ Ihre letzte Zeit wolle sie mit ihrer Familie genießen und sich amüsieren, schrieb sie dort.

Stars trauern um Girls-Aloud-Sängerin Sarah Harding

Viele Prominente trauern um Sarah Harding, wie sich bei Social Media lesen lässt. Dort bekunden Stars wie Geri Horner, Band-Kollegin Nadine Coyle oder Katie Price ihr Beileid. „Ruhe in Frieden, Sarah Harding. Du wirst für das Licht und die Freude in Erinnerung bleiben, die du der Welt gebracht hast“, verabschiedet sich Spice-Girls-Star Geri Horner via Twitter.

Nadine Coyle widmet ihrer Kollegin sogar einen eigenen Instagram-Post, in dem sie ihr Tribut zollt: „Ich bin absolut am Boden zerstört!! Ich finde keine Worte, die wirklich ausdrücken könnten, was ich für dieses Mädchen empfinde und was sie mir bedeutet. Ich weiß, viele von euch werden so fühlen. Ich sende euch so viel Liebe.“

Auch interessant:

Nicola Roberts, ebenfalls bekannt durch Girls Aloud, tut es ihr gleich und postet ein altes Bild von sich und Sarah. Dazu schreibt sie: „Ich bin am Boden zerstört und kann nicht akzeptieren, dass dieser Tag gekommen ist. Mein Herz schmerzt und den ganzen Tag ist mir alles durch den Kopf geschossen, was wir gemeinsam durchgemacht haben. Vor allem im letzten Jahr seit ihrer Diagnose, so hart das Jahr auch war, unsere neuen Erinnerungen sind stark in meinem Herzen.“

Auch Katie Price findet rührende Worte für ihre verstorbene Freundin: „Ich bin am Boden zerstört zu hören, dass meine Freundin Sarah Harding gestorben ist. Du warst immer so ein echter und ehrlicher Mensch. Ich werde mich immer an unsere Lacher erinnern, die wir früher hatten. Ich habe Sarahs Freundschaft immer geschätzt und meine Gedanken sind bei ihrer Familie und ihren Freunden.“

Auch interessant: