• Home
  • Stars
  • Gina-Lisa macht sich Vorwürfe nach Tod von Jens Büchner

Gina-Lisa macht sich Vorwürfe nach Tod von Jens Büchner

Gina-Lisa Lohfink hat bei „Adam sucht Eva“ einen Tränenausbruch

Ein schwerer Verlust für Gina-Lisa Lohfink: Die ehemalige GNTM-Kandidatin war eng mit Jens Büchner befreundet, der vergangenen Samstag überraschend verstarb. Nun macht sich Gina jedoch schwere Vorwürfe in Bezug auf das plötzliche Ableben ihres Wegbegleiters. 

Es war ein Schock für Freunde, Familie und Fans, als Jens Büchner (†49) am Samstagabend verstarb. Am Sonntag wurde dann auch die Todesursache des beliebten Reality-Stars bekanntgegeben. Jens starb an Lungenkrebs.

Durch diverse TV-Auftritte knüpfte Malle-Jens, wie er liebevoll genannt wurde, unzählige Kontakte im Show-Business. Unter anderem auch mit Gina-Lisa Lohfink (32), die sich unter Tränen für seinen Tod verantwortlich macht. 

In einem TV-Interview mit dem Sender VOX gesteht sie mit schmerzverzerrter Mine, dass sie Jens noch hätte helfen können. Gänzlich schockiert berichtet sie: „Ich denke einfach oft, hätte ich nicht einfach mit ihm schimpfen sollen oder ihm sagen sollen, geh‘ doch mal mehr zum Arzt, es stimmt doch einfach etwas nicht.“

Die Freundschaft zwischen Jens Büchner und Gina-Lisa Lohfink

Die beiden TV-Persönlichkeiten verband die Liebe zur balearischen Urlaubsinsel Mallorca, wo beide als Schlagersänger mit eigenen Bühnenprogrammen auftraten. Gina-Lisa war ebenfalls mit Jens' Ehefrau Daniela (40) befreundet, die in einem emotionalen Interview über die letzten Stunden mit Jens sprach.

Gina-Lisas komplette Reaktion auf den Tod von Jens Büchner erfahrt ihr im Video.