• Home
  • Stars
  • Gina-Lisa Lohfink: „Das Einzige, was hier nicht echt ist, sind meine Brüste“
11. Februar 2017 - 15:02 Uhr / Sofia Schulz
Sie soll ihre Facebook-Fans gekauft haben

Gina-Lisa Lohfink: „Das Einzige, was hier nicht echt ist, sind meine Brüste“

Gina-Lisa Lohfink beim SemperOpernball in Dresden Facebook Fans

Gina-Lisa Lohfink beim SemperOpernball in Dresden

Gina-Lisa Lohfink soll den Großteil ihrer Social-Media-Fans bezahlt haben, zumindest, wenn es nach einem Magazinbericht geht. Darüber kann Gina-Lisa nur lachen und postete eine lustige Stellungnahme auf Facebook.

Ex-Dschungelcamperin Gina-Lisa Lohfink (30) ist sehr aktiv auf ihren sozialen Netzwerken. Es vergeht kaum ein Tag, an dem der Realitystar kein Bild oder Video postet. Insgesamt fast 700.000 Menschen verfolgen tagtäglich, was Gina-Lisa auf Facebook postet. Doch ein Magazin zweifelte an der Echtheit der Fans und titelte, dass Gina-Lisa für den größten Teil ihrer Fans gekauft habe.

Gina-Lisa Lohfink: „Meine Fans sind echt!“

Das ließ sich sie sich natürlich nicht einfach gefallen und veröffentlichte prompt ein Statement auf Facebook: „Also meine Lieben! Alle meine Facebook-Fans sind echt und darauf bin ich auch sehr stolz.“ Und Gina-Lisa wäre nicht Gina-Lisa, wenn sie nicht noch einen frechen Spruch losgelassen hätte. „Das Einzige, was hier nicht echt ist, sind meine Brüste!“, scherzte das Model.

Ihre Fans stehen hinter ihr

Auch ihre Fans sind eher belustigt als beunruhigt von diesem Vorwurf: „Also ich glaube, ich bin auch echt, oder doch nicht?, alberte ein Fan. „Lass die Zeitungen schreiben, was sie wollen. Du weißt, wer und du bist und deine Facebook-Freunde natürlich auch! Und wir wissen, dass wir echt sind!“ 

Bei so viel Unterstützung von Seiten ihrer Fans kann Gina-Lisa doch wirklich von Glück reden und über diese Negativ-Schlagzeile getrost hinwegsehen.