• Gaten Matarazzo leidet an Erbkrankheit
  • „Stranger Things“-Darsteller teilt seine Erfahrungen auf Instagram
  • Das sind die Folgen der Krankheit

In „Stranger Things“ passieren ungewöhnliche Dinge, denen „Dustin Henderson“, gespielt von Gaten Matarazzo, und seine Freunde versuchen auf die Spur zu kommen. Der Schauspieler leidet an einer seltenen Erbkrankheit, mit der auch seine Figur in der Serie zu kämpfen hat.

„Stranger Things“-Darsteller Gaten Matarazzo leidet an Erbkrankheit

Gaten Matarazzo ist mit kleidokranialer Dysplasie diagnostiziert worden. Das ist eine spezielle Erbkrankheit, die die Knochenentwicklung beeinträchtigt. Davon sind vor allem die Schlüsselbeine, das Becken und der Schädel betroffen.

So können beispielsweise Schlüsselbeine fehlen oder zu klein ausgebildet sein. Die Störung der Knochenentwicklung kann sich auch auf die Zahnbildung auswirken, was beim „Stranger Things“-Star, der mit seiner Rolle sehr gut verdient, festzustellen war – die Schneidezähne fehlten ihm lange.

Auch interessant:

Es kann vorkommen, dass man zu viele Zähne hat, so müssen die überzähligen Zähne entfernt werden, damit die bleibenden Zähne zum Vorschein kommen können. Auf Instagram hat Gaten Matarazzo von einer 4-stündigen Zahn-OP berichtet, bei der man ihm 14 überzählige Zähne entfernt hat, um sechs bleibenden Zähnen Platz zu machen.

Obwohl es mein Gesichtsausdruck in diesem Foto nicht verrät, war die Operation ein voller Erfolg“, lässt er seine Fans über den Instagram-Post wissen. In „Stranger Things“ wird die Erbkrankheit auch thematisiert, denn der Charakter des Schauspielers „Dustin Henderson“, der sich während der Staffeln sehr verändert hat, leidet auch an kleidokranialer Dysplasie.

Seither ist das Bewusstsein für die seltene Erbkrankheit etwas gestiegen. Festgestellt wird sie nur bei circa einer Person aus einer Million. Dadurch, dass Gaten Matarazzo sehr offen über das Thema spricht, macht er bestimmt auch anderen mit der seltenen Erbkrankheit Mut.