• Michelle hat ein Meilenstein-Album herausgebracht
  • Damit feiert sie ihre 30-jährige Karriere
  • Auch Matthias Reim ist darauf zu hören

30 Jahre lang ist Michelle (50) im Schlagerbusiness schon erfolgreich. Das feiert sie mit „30 Jahre Michelle: Das war's...noch nicht“. Auf dem Album finden sich neben neuen Songs auch alte Hits, darunter Lieder, die sie gemeinsam mit Matthias Reim (64) performte. 

Deshalb fragte Michelle Matthias Reim nicht, ob sie Songs neu veröffentlichen darf

Die beiden waren nicht nur im Privatleben ein Paar, auch musikalisch arbeiten sie eng zusammen. Jetzt erklärt Michelle in unserem Interview, für die erneute Veröffentlichung gemeinsamer Songs Matthias Reim gar nicht nach Erlaubnis gefragt zu haben. 

„Promipool“: Hallo Michelle, du hast gerade dein neues Album herausgebracht. Daran hast du allerdings nicht komplett alleine gearbeitet, Matthias Reim und deine Tochter Marie (22) sind auch zu hören. Wie kam es dazu? 

Michelle: Dass Matthias zu hören ist, kommt daher, dass wir für das Album Titel gewählt haben, die wir schon vor Jahren veröffentlicht haben und wir haben natürlich auch diese beiden Nummern genommen.  

Marie ist aus dem Grund dabei, weil sie fantastische Songs schreibt. Sie hat zwei Nummern auf dem Album geschrieben, eines davon ein Duett mit mir zusammen: „Vier Hände, zwei Herzen“. Marie singt eben nicht nur selber, sie schreibt auch Texte und macht Musik. Und das kann sie wirklich ganz toll.

Den Song hat sie für uns geschrieben und das ist wirklich eine schöne Nummer geworden mit der tollen Geschichte über Mutter und Tochter. Es ist diese moderne, junge, zielstrebige Mutter-Tochter-Geschichte, die einfach positiv ist. Keine Ballade, sondern eine Nummer, die man feiern kann. 

Auch interessant:

Beeinflussen du und Marie euch musikalisch gegenseitig? 

Nein. Also Marie ist Marie, Michelle ist Michelle. Marie ist eine sehr eigene Künstlerin, die auch ihren eigenen Style hat. Ich auch. Ich würde auch nie irgendetwas von einem anderen Künstler übernehmen und auch nicht können, jeder hat ja seine eigene Facette. 

Woher kam denn die Idee, dass Marie das Duett schreibt? 

Das hat sie uns angeboten, als wir gesagt haben, wir möchten gerne zusammen ein Duett schreiben. Wir haben beschlossen, dass wir zusammen gerne ein Duett singen würden und sie meinte: „Mama, ich kann doch den Text schreiben, ich habe eine super Idee.“ Dann ist die Idee gewachsen und da lasse ich sie natürlich auch machen, weil ich weiß, dass sie das wirklich gut kann. Und die Nummer ist toll geworden. 

Das heißt, es wird von euch in Zukunft auch noch weitere Duette geben? 

Das kann man nie sagen. Man weiß nie, was die Zukunft bringt. Wir haben jetzt ein wunderschönes Duett auf dem Album. Und was kommt, kommt. 

Pinterest
Michelle feiert 30-jähriges Jubiläum

Was hat eigentlich Matthias dazu gesagt, als du ihm davon erzählt hast, dass zwei Songs von euch auf deinem Album noch einmal veröffentlicht werden? 

Da haben wir ihn gar nicht gefragt. Es war ja ganz normal und auch klar, dass die Nummern mit aufs Album kommen. Da freut er sich natürlich darüber, weil das ja tolle Songs sind. Und er weiß, dass das zwei riesen Hits sind, die wahnsinnig gut laufen und die die Leute einfach lieben und sehr gerne hören. 

Also ihr versteht euch nach wie vor super, ihr zwei? 

Warum nicht? 

Hast du Tipps für Leute, die mit ihrem Ex-Partner zusammenarbeiten? 

Ich denke, wichtig ist, dass man weiß, man ist erwachsen und man geht einfach vernünftig miteinander um. Das ist grundsätzlich so im Leben. Das hat gar nichts mit einem Partner oder Ex-Partner zu tun, sondern es hat damit etwas zu tun, dass man menschlich mit jedem Menschen ordentlich umgehen sollte. Das ist eine grundsätzliche Einstellung. 

Vielen Dank für das Gespräch!