• Der Ballermann-Hit „Layla“ belegt Platz eins der deutschen Singlecharts
  • Über den Song wird in Deutschland heftigst diskutiert
  • Wer steckt eigentlich hinter der Platte?

Ganz Deutschland diskutiert über den Song „Layla“ von DJ Robin (26) und Schürze. Doch wer sind die beiden Artisten, die diesen so polarisierenden Song veröffentlicht haben?

Der Song „Layla“ von DJ Robin und Schürze sorgt in Deutschland für viel Diskussion

Der neue Song „Layla“ von DJ Robin und Schürze sorgt für viel Tumult in Deutschland. Wir stellen euch die Produzenten genauer vor.

Robin ist ein DJ, der vor allem aus dem ikonischen Bierkönig auf Mallorca bekannt sein dürfte. Er heißt mit vollem Namen Robin Leutner. Vor drei Jahren wurde er zum „Stadtprinz von Stuttgart“, was für ein Titel! Abgesehen von „Layla“ preist seine Homepage ihn für seinen Partyremix des Ballermann-Klassikers „Cordula Grün“ an.

Auch interessant:

Michael Müller lautet der volle Name von Robins DJ-Partner, Schürze. Er stammt aus Bühlertann und dürfte nach fast zehn Jahren im Business mit „Layla“ einen Karrierehöhepunkt erreicht haben. Michael nahm 2013 auf der Schlager-Hochburg Mallorca erfolgreich an einem Nachwuchs-Contest teil und gewann daraufhin laut „schlagerprofis“ als Vorgruppe von DJ Ötzi an Bekanntheit.

Der Song „Layla“ ist in manchen Teilen der Republik verboten, was DJ Robin und Schürze nicht allzu sehr stört. Sie scheinen die daraus entstandene Kontroverse entspannt zu sehen.

Hola zusammen, wir wollten uns mal für die ganzen Berichte und die Aufmerksamkeit unserer Personen danken. Zum Glück ist 'Layla' gerade das größte Problem Deutschlands“, heißt es auf der Homepage von DJ Robin.