• Home
  • Stars
  • Franklin: Das macht der Talkmaster heute

Franklin: Das macht der Talkmaster heute

Franklin

4. Mai 2019 - 09:35 Uhr / Lara Graff

Als Talkmaster seiner täglichen Show „Franklin - Deine Chance um 11“ feierte Moderator Franklin Schmidt große Erfolge. Seine Karriere begann der heute 43-Jährige aber eigentlich ganz anders. Erfahrt hier, was Franklin heute macht macht.

Sie waren ein fester Bestandteil der Nachmittage der Neunziger: die täglichen Talkshows. Moderatoren wie Britt Hagedorn (47) oder Andreas Türck (50) wurden mit ihren Shows zu Stars in Deutschland.

Besonders beliebt war die Talkshow mit dem süßen Moderator Franklin (43). Mit echtem Namen heißt er Frank Schmidt und hatte seinen Durchbruch als Moderator mit der Serie „Die 100.000 Mark Show“, die er ab 1998 moderierte.

Franklin 2004

Von 2000 bis 2004 moderierte er seine eigene Talkshow „Franklin - Deine Chance um 11“, mit der er große Erfolge feierte. Franklin war auch Gastgeber weiterer Formate wie etwa „Lucky Letters“ oder „Wer heiratet den Millionär?“.

Franklin arbeitete als Magier 

Vor seiner Karriere als Moderator war Franklin erfolgreich als Magier tätig. Er gewann sogar als jüngster Gewinner aller Zeiten mit 18 im Jahr 1994 den Grand Prix der World Championships of Magic, die Weltmeisterschaft für Magier.

Nach dem Ende seiner Talkshow „Deine Chance um 11“ kehrte Franklin zu seinen Wurzeln zurück, er moderierte und produzierte die ARD-Zaubershow „Ausgetrickst - Die unglaubliche Show“ bis 2006.

Das macht Franklin heute

2003 gründete Franklin die Produktionsfirmen Blueprint Productions Holding GmbH und die Blueprint TV-Productions GmbH. 2006 zog er sich dann als Moderator zurück und konzentrierte sich auf seine Produktionsfirmen. Diese sind sehr erfolgreich und produzieren unter anderem Formate wie „Schneller als die Polizei erlaubt" oder die „Uri Geller Show".

Franklin Schmidt

2007 und 2009 war Franklin dann als Teilnehmer bei „Das perfekte Promidinner“ im TV bei VOX zu sehen. 2015 verkaufte er seine Produktionsfirmen, wohin es ihn zieht, ließ er offen.

Gegenüber „DWDL“ sagte Franklin: „So verwandelte ich meine Laufbahn als Profi-Magier bei Zeiten in eine Karriere als TV-Moderator. Bis mir dann die Idee kam, TV-Produzent zu werden. Die Lust auf Veränderung treibt mich nun wieder in die Welt hinaus.“