• Home
  • Stars
  • Frank Rosin: Das solltet ihr über den Sternekoch wissen
10. Januar 2017 - 19:01 Uhr / Sofia Schulz
Seine Anfänge und seine Erfolge

Frank Rosin: Das solltet ihr über den Sternekoch wissen

Frank Rosin Sternekoch Fernsehen

Sternekoch Frank Rosin

Mit zwei Michelin-Sternen gilt Frank Rosin als einer der besten und bekanntesten Köche Deutschlands. In seinen Fernsehauftritten wirkt der Ruhrpottler immer bestimmt, aber sympathisch. Wir haben den Juror von „The Taste“ für euch mal genauer unter die Lupe genommen...

Im Jahr 1966 wurde Frank Rosin (50) in Nordrhein-Westfalen als Sohn eines Großhändlers für Gastronomiebedarf geboren. Damit wurde ihm die Leidenschaft für Lebensmittel quasi in die Wiege gelegt. Nach seiner Schulzeit folgte eine dreijährige Kochausbildung im Restaurant „Kaiserau“ in Gelsenkirchen. Als frischgebackener Jungkoch machte er sich auf, die kulinarische Welt zu erkunden. Nach Aufenthalten in Kalifornien und Spanien bekam er seine erste Stelle als Chefkoch an Bord der berühmten Luxusyacht Sea Cloud. Im Jahr 1990 kehrte er zurück nach Deutschland, wo er sich ein Jahr später in seinem Geburtsort Dorsten mit seinem Restaurant „Rosin“ selbständig machte.

Die Auszeichnung zum Sternekoch

Im Jahr 2004 erhielt Rosin seinen ersten Michelin-Stern, 2011 folgte der zweite. Im Jahr 2009 wurde das „Rosin“ von der Zeitschrift „Der Feinschmecker“ zum Restaurant des Jahres gekürt.

Als Sternekoch in der deutschen Fernsehwelt

Seit 2007 ist Rosin als einer der besten Köche Deutschlands in vielen Kochsendungen zu sehen. In Shows wie „Das Fast-Food-Duell“, wo Rosin zusammen mit Amateuren den Kampf gegen Uhr und Lieferdienst wagte, „Topfgeldjäger“ mit Steffen Henssler (44), „Hells's Kitchen“ oder als Coach in der Sat.1 Kochshow „The Taste“ war der beliebte Westfale zu sehen. Die erfolgreiche eigene Sendung namens „Rosins Restaurants – ein Sternekoch räumt auf“ hat Rosin seit 2009. Dort hilft er gescheiterten Gastronomen wieder auf die Beine und gibt ihnen Tipps und Tricks für neue Perspektiven.

Sein renommiertes Restaurant „Rosin“ betreibt der Ruhrpottler bis heute. Seine Küche ist kreativ und hat einen hohen Anspruch an Technik und Innovation. Außerdem ist er seinem Grundsatz der regionalen Küche immer treu geblieben. Diese Begeisterung sei auf die Kochkünste seiner Großmutter zurückzuführen, wie er auf seiner Homepage schreibt.

Frank Rosin privat

Seit 2006 ist Frank Rosin glücklich mit seiner Frau Claudia verheiratet, mit der er zwei Töchter und einen Sohn hat.