• Home
  • Stars
  • Film-Castings, die Beziehungen zerstört haben

Film-Castings, die Beziehungen zerstört haben

Brad Pitt und Angelina Jolie gehören definitiv zu den legendärsten Oscar-Dates

30. Dezember 2018 - 20:33 Uhr / Anja Dettner

Film-Sets sind der perfekte Ort, um sich zu verlieben. Blöd nur, wenn man Zuhause schon einen Partner sitzen hat. Diese Stars hatten On-Set-Affären, die ihre Beziehungen zerstört haben. 

Robert Pattinson und Kristen Stewart waren lange Zeit das Traumpaar, das sich alle „Twilight“-Fans gewünscht haben. Doch dann kam „Snow White and the Huntsman“.

Es tauchten Paparazzi-Fotos auf, auf denen sich Stewart ziemlich vertraut mit Regisseur Rupert Sanders zeigt. Nicht nur die „Twilight“-Liebe wurde damit zerstört, sondern auch Sanders' Ehe.

Brad Pitt und Angelina Jolie: Berühmteste On-Set-Affäre

„Brangelina“ ist wohl die berühmteste On-Set-Affäre Hollywoods. Über die Details brauchen wir nicht viel zu erzählen: Brad Pitt war mit „Friends“-Star Jennifer Aniston verheiratet, als er Angelina Jolie am Set von „Mr. & Mrs. Smith“ kennenlernte.

Mittlerweile sind Brad und Angelina kein Paar mehr. Nach einem Sorgerechtsstreit sind die beiden sich nun endlich einig geworden.

Welche Film-Castings noch Beziehungen zerstört haben, erfahrt ihr im Video!