• Billie Eilish ist seit ihren Teenager-Zeiten berühmt
  • Der frühe Ruhm wurde ihr zeitweise zu viel
  • In einem neuen Interview berichtet sie von ihren Ängsten

An Billie Eilish (20) kommt schon seit Jahren keiner mehr vorbei. Im Teenager-Alter wurde sie berühmt, seither führt sie ein Leben auf der Überholspur. Doch es ist nicht alles Gold, was glänzt – das berichtet die Musikerin in ihrem neuen Interview mit „V-Magazine“.

Auch interessant:

Billie Eilish erzählt von schwierigen Zeiten in ihrem Leben

Billie Eilish berichtet darin von Zeiten, in denen ihr der Ruhm zu viel wurde. Als sie 16 Jahre alt war, wollte sie mit einem Freund Schlittschuhlaufen. Auf dem Eis wurde sie jedoch von Fans überrannt: „Es war ein Albtraum und ich hatte solche Angst, weil ich einfach zu einer Requisite für die Leute wurde. Ich habe mich noch nie so sehr gefürchtet. Es war ein wilder Ansturm auf mich.“

Billie hätte zuvor nicht realisiert, wie bekannt sie in den vorherigen Monaten geworden war. Der Tag auf dem Eis hätte ihr aber die Augen geöffnet. „Seitdem bin ich nirgendwo mehr hingegangen und habe nichts mehr gemacht. Ich war einfach so schockiert davon, was da passiert ist und wie machtlos ich mich da gefühlt habe.“

Außerdem habe sie damals noch kein Geld für Security gehabt. Seither weiß die Oscar-nominierte Sängerin, dass Berühmtheit nicht nur Freiheit bedeutet: „Ich kann so viele Sachen machen, die ich sonst nie hätte machen können. Aber es gibt auch so viele Sachen, die ich nie wieder machen kann.“ Vor einigen Jahren habe sie auch noch heftige Schlafprobleme entwickelt. Diese Phase hat Billie Eilish glücklicherweise inzwischen überwunden.