Fitter und gesünder

Erinnert ihr euch? So sieht „Super Size Me“-Morgan Spurlock heute aus

„Super Size Me“-Star Morgan Spurlock im Jahr 2005

2004 führte Morgan Spurlock mit „Super Size Me“ ein Selbstexperiment zum Thema Fast Food durch und nahm ordentlich an Gewicht zu. Seitdem sind einige Jahre verstrichen. Hättet ihr gewusst, wie er heute aussieht?

Morgan Spurlock (50) veröffentlichte 2004 den Dokumentarfilm „Super Size Me“. Darin führte er ein Selbstexperiment zum Thema Fast Food durch. Er aß dazu im Zeitraum von einem Monat dreimal täglich bei McDonalds. Als Resultat nahm der damals 32-Jährige elf Kilogramm an Gewicht zu. Heute sieht der Star ganz verändert aus, wie ihr im Video sehen könnt.

„Super Size Me“-Morgan Spurlock: Heute sieht er fitter und gesünder aus

Morgan Spurlock sieht im Vergleich zu 2004 heute deutlich fitter und gesünder aus. Neben seinen „Super Size“-Dokumentationen wirkte er noch an vielen weiteren Projekten mit. Seine extrem verrückten Ideen machten ihn zu einem der erfolgreichsten Dokumentarfilmer der Welt.

Eines seiner erfolgreichsten Projekte ist die TV-Serie „30 Days“. In jeder Episode lässt sich eine Person oder eine Gruppe auf einen gewissen Lebensstil ein und übt diesen 30 Tage lang aus. 2017 veröffentlichte er die Fortsetzung „Super Size Me 2: Holy Chicken!“. Darin geht er der Annahme auf den Grund, Fast Food sei mittlerweile gesünder geworden. Am Ende der Dokumentation öffnet Spurlock sogar sein eigenes Fast-Food-Restaurant namens „Holy Chicken“.

Im gleichen Jahr sorgte er für Schlagzeilen. In einem Twitter-Post gab er zu, seine Ehefrauen und Freundinnen in der Vergangenheit betrogen zu haben. Außerdem habe er eine Anschuldigung wegen sexueller Belästigung beigelegt. Seitdem lebt der Filmemacher und Produzent aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.