• Home
  • Stars
  • Erfolgreiche Boybands aus den 90ern damals und heute – Teil 1

Erfolgreiche Boybands aus den 90ern damals und heute – Teil 1

So sahen die Mitglieder von New Kids on the Block 1970 aus
30. Mai 2020 - 17:32 Uhr / Kathy Yaruchyk

Boybands und Girlbands waren ein wichtiger Bestandteil der Musikszene der neunziger Jahre. Wir erinnern uns zurück an die erfolgreichsten Boygroups und sehen, was die Jungs heute machen. In diesem ersten Teil blicken wir auf New Kids on the Block, die Backstreet Boys und Take That.

Das Jahrzehnt der Boybands wurde von der amerikanischen Gruppe New Kids on the Block eingeleitet. Ihr Nummer-eins-Album „Step by Step“ brachte 1990 einen von vielen weiteren Boygroup-Ohrwürmern in den kommenden Jahren hervor. Vier Jahre später trennte sich die Band, kehrte jedoch 2008 mit neuer Musik und einem weiteren Nummer-Eins-Album zurück. Die Gruppe ist bis heute aktiv. 

In der Mitte des Jahrzehnts erlangte eine weitere Truppe aus den USA ihren Durchbruch. Mit „Quit Playing Games (With My Heart)“ feierten die Backstreet Boys ihren ersten Nummer-Eins-Hit in Deutschland. Bis zum Anfang der 2000er folgten weitere Hits wie „Everybody“ oder „I Want It That Way“.

New Kids on the Block und Take That: Boybands der Neunziger

Dann nahmen sich die Jungs eine zweijährige Pause, bevor sie wieder gemeinsam ins Studio gingen und 2005 in die Charts zurückkehrten. Die fünf US-Amerikaner stehen ebenfalls bis heute in ihrer ursprünglichen Konstellation auf der Bühne. 

Anders sieht es dahingehend bei dieser Neunziger-Musikband aus: Take That war die britische Antwort auf New Kids on the Block. Was aus den Jungs wurde, erfahrt ihr im Video.

Die Boyband Take That