• Home
  • Stars
  • Enttäuschender Start für den „Bachelor“ : So waren die Quoten
2. Februar 2017 - 13:55 Uhr / Hanna Beck
Fast 1,2 Millionen Zuschauer weniger!

Enttäuschender Start für den „Bachelor“ : So waren die Quoten

Bisher gab es nur eine Folge des „Bachelors“, die weniger Zuschauer vor den Fernseher lockte als die gestrige erste Folge. Schon im vergangenen Jahr hatte RTL mit immer schlechteren Quoten der Kuppelshow zu kämpfen.

Der Start der diesjährigen Staffel war enttäuschend - zumindest, was die Zuschauerzahlen betrifft. Ab 20.15 Uhr haben durchschnittlich 3,11 Millionen Menschen eingeschaltet, um Sebastian Pannek (30) bei der Suche nach seiner Traumfrau zu verfolgen – fast 1,2 Millionen weniger als noch im Vorjahr. In den letzten Jahren erreichte die Show stets einen Marktanteil von über 20 Prozent. Gestern wurde ein Marktanteil von 17,9 Prozent gemessen.

Hat RTL mit Sebastian daneben gegriffen oder gibt es eine andere Erklärung für das Quotentief? Ein Grund für den schlechten Start könnte laut „quotenmeter“ der auf Februar verlegte Starttermin sein. In den vergangenen Jahren begann der „Bachelor“ immer im Dschungelcamp-Zeitraum. Das könnte den Rosenkavalieren der vergangenen Jahre geholfen haben, Fans dazuzugewinnen.