• Home
  • Stars
  • „Empire“: Jussie Smollett offenbar aus Show geworfen

„Empire“: Jussie Smollett offenbar aus Show geworfen

Der „Empire“-Star Jussie Smollett soll einen Anschlag auf sich inszeniert haben

5. Juni 2019 - 21:00 Uhr / Fiona Habersack

Ende Januar gab der „Empire“-Star Jussie Smollett an, Opfer eines brutalen Angriffs geworden zu sein. Doch es handelte sich um offenbar einen Fake, den der Schauspieler selbst inszeniert haben soll. Nun hat die Aktion fatale Folgen für Jussie Smollett: In der Serie „Empire“ darf er wohl nicht mehr weiterspielen. Alle Infos bekommt ihr ihm Video.

Es ist kein gutes Jahr für Jussie Smollett (36). Nachdem der Schauspieler im Januar selbst eine brutale Attacke auf sich inszeniert haben soll, stand er kurz daraufhin bereits vor Gericht. Nun steht er auch vor dem beruflichen Aus: Jussie Smollet soll aus der Serie „Empire“ geworfen worden sein. 

Jussie Smollett hat sich seine Karriere versaut 

Das alles hat sich der 36-Jährige selbst zuzuschreiben. Ende Januar gab Jussie Smollett an, in Chicago von zwei maskierten Männern überfallen und brutal zusammengeschlagen worden zu sein. Man habe ihn beleidigt und mit Bleiche attackiert. 

Doch der „Empire“-Star soll den Angriff selbst inszeniert haben und die beiden Männer dafür bezahlt haben. Grund war seine Unzufriedenheit mit der Bezahlung bei „Empire“. Der Schauspieler stand daraufhin vor Gericht, ihm drohte sogar eine Haftstrafe. Ende März wurde die Anklage gegen Jussie Smollett jedoch überraschend fallen gelassen