• Home
  • Stars
  • Elton John spricht über Sucht in neuer Dokumentation

Elton John spricht über Sucht in neuer Dokumentation

Elton John gibt jährlich eine AIDS-Spendengala für einen guten Zweck
1. Oktober 2019 - 06:29 Uhr / Andreas Biller

Elton John öffnet sich: Der „Rocketman“-Interpret spricht in einer neuen Dokumentation privat wie nie über erschreckende Zeiten aus seiner Vergangenheit, in der er unter anderem viel mit Drogen zu tun hatte. 

Elton John (72) gibt in einem neuen Dokumentarfilm von BBC One – „Elton John: Uncensored“ – Einblicke in seine Vergangenheit und in seinem Kampf mit Drogen und Alkohol.

Der 72-jährige Songwriter wird von Moderator Graham Norton interviewt. Dabei werden im Dokumentarfilm auch andere wichtige Themen wie Sir Eltons Aufstieg zum Ruhm angesprochen, sowie seine Veränderung durch die Vaterschaft.

Elton John spricht über seine Vergangenheit

Die letzten zwei Jahre haben sich für mich wirklich großartig angefühlt, und mit der Veröffentlichung von 'Rocketman', der 'Farewell Yellow Brick Road' -Tour und meiner Autobiografie schien es mir die perfekte Gelegenheit zu sein, um mit Graham über alles nachzudenken“, so Elton John, der als Lehrer für Herzogin Meghans Baby arbeiten soll.

Der Dokumentarfilm wird parallel zum Start der „Farewell Yellow Brick Road“ -Tour von Elton John erscheinen. Gleichzeitig soll auch seine Autobiografie „Ich“ veröffentlicht werden.