Neuer Job

Ekaterina Leonova gibt bekannt: Sie wird doch nicht abgeschoben

Ekaterina Leonova

Ekaterina Leonova kann endlich aufatmen. Die Tänzerin, die durch „Let's Dance“ bekannt wurde, hat einen neuen Job: Dadurch kann sie auch in Deutschland bleiben.

Profitänzerin Ekaterina Leonova (34) war von 2013 bis 2019 bei „Let's Dance“ zu sehen. Danach wurde es ruhiger um sie und ihr Arbeitsvertrag bei RTL lief aus. Das war ein großes Problem für Ekaterina, denn ohne Job hätte sie in ihr Heimatland Russland zurückgemusst, wie sie immer wieder öffentlich erklärte.

Ekaterina Leonova darf in Deutschland bleiben

Nun kann die Profitänzerin aufatmen. Auf Instagram verriet sie, dass sie einen neuen Arbeitsvertrag unterschrieben hat. Auf dem Beitrag sitzt sie in einem Büro und grinst zufrieden in die Kamera.

Dazu schreibt sie: „Der Arbeitsvertrag ist unterschrieben [...] Es ist irgendwie unglaublich: neuer Job, neue Stadt, neue Wohnung und ohne Mariia. Vor halbem Jahr hätte ich mir das nicht vorstellen können.“

Ekaterina Leonova wird für ihren neuen Job nach München ziehen. In ihrer Story verriet sie, dass sie in einer Tanzschule arbeiten wird und dort Privatstunden geben wird. 

Mit ihrer Entscheidung scheint die ehemalige „Let's Dance“-Tänzerin sehr zufrieden zu sein und freut sich auf die kommende Zeit in München: „Ich freue mich auf das neue Kapitel in meinem Leben. Alles, was passiert, passiert nicht umsonst.“

Auch interessant: