Was wurde aus „Al Bundy“?

„Eine schrecklich nette Familie“: Durch die Jahre mit Ed O’Neill

Ed O'Neill in „Eine schrecklich nette Familie“

Mit seiner Rolle des Schuhverkäufers „Al Bundy“ in „Eine schrecklich nette Familie“ wurde Ed O'Neill 1987 weltberühmt. Zehn Jahre lang lief die Sitcom, bis sie 1997 endete. Wir zeigen euch, was Ed danach gemacht hat.

Als „Al Bundy“ sorgte Ed O'Neill bei „Eine schrecklich nette Familie“ für Unterhaltung. Auch nach der Serie konnte der Schauspieler Erfolge feiern. In den Neunzigern war Ed unter anderem in „Wayne's World“ und in der Fortsetzung „Wayne's World 2“ zu sehen.

Das macht „Eine schrecklich nette Familie“-Ed O'Neill heute

2003 ergatterte Ed O'Neill die Hauptrolle in der Serie „Polizeibericht Los Angeles“, die allerdings schon nach der zweiten Staffel abgesetzt wurde. Nach einigen Gastauftritten in verschiedenen Serien landete er 2009 den Hauptgewinn. In welcher erfolgreichen Serie das „Bundy“-Oberhaupt von „Eine schrecklich nette Familie“ dann mitspielte, erfahrt ihr im Video.

Ed O'Neill ist seit 1986 mit der Schauspielerin Catherine Rusoff verheiratet. Zusammen mit ihren zwei Töchtern leben sie in Los Angeles.