• Am Wochenende mussten zwei Promis Schläge einstecken
  • Chris Rock und Oliver Pocher bekamen eine Ohrfeige
  • Doch welche Gründe steckten dahinter?

In der Promiwelt ging es am Wochenende ganz schön rund: Gleich zwei Stars mussten Schläge einstecken, nämlich Chris Rock (57) und Oliver Pocher (44). Wir erklären euch im Video, wie es zu den Ohrfeigen kam.

Die Comedians Chris Rock und Oli Pocher kassierten Ohrfeigen

Die diesjährige Oscar-Verleihung wird sowohl den dort Anwesenden als auch den Zuschauern zu Hause wohl im Gedächtnis bleiben. Comedian Chris Rock war an dem Abend dafür zuständig, den Gewinner für die Kategorie Bester Dokumentarfilm anzukündigen. Chris erlaubte sich dabei einen Scherz über Jada Pinkett Smith (50), die mit ihrem Mann Will Smith (53) im Publikum saß.

Auch interessant:

„Jada, ich liebe dich“, verkündete Chris und meinte, er freue sich schon auf die Fortsetzung von „Die Akte Jane“. Er spielte damit auf den Film mit Demi Moore von 1997 an, für den sie sich eine Glatze rasieren ließ. Auch Jada trat bei den Oscars mit kahlem Kopf auf, jedoch aus gesundheitlichen Gründen. Will platzte der Kragen und es kam zum krassen Oscar-Moment. Der „Men in Black“-Darsteller marschierte auf die Bühne, ging auf Chris Rock zu und verpasste ihm eine saftige Ohrfeige.

Auch der deutsche Comedian Oliver Pocher musste am Wochenende Gewalt erleben, als er einen Boxkampf in Dortmund besuchte. Oli saß als Zuschauer nichtsahnend in der ersten Reihe, als er plötzlich einen Schlag ins Gesicht bekam. Rapper „Fat Comedy“ hatte ihm die Ohrfeige verpasst und das Ganze sogar filmen lassen und ins Internet hochgeladen.