So geht es ihr jetzt

Ehrliche Beichte: Kelly Osbourne hatte einen Rückfall

Kelly Osbourne

Als Tochter von Rocklegende Ozzy Osbourne hat Kelly Osbourne bereits ein bewegtes Leben hinter sich. Mit ihrer Drogen- und Alkoholvergangenheit geht die Britin ganz offen um. Jetzt beichtet sie sogar ihren Rückfall.

Kelly Osbourne (36) hat eine wilde Vergangenheit mit Drogen und Alkohol und war bereits mehrmals in einer Entzugsklinik. Die Musikerin, die nach ihrem krassen Gewichtsverlust nicht wiederzuerkennen ist, geht offen mit ihren Problemen um und hält ihre Fans stets auf dem Laufenden.

Kelly Osbourne spricht offen über ihren Rückfall

Die letzten vier Jahre war Kelly Osbourne clean und trocken. Doch jetzt gibt es Neuigkeiten: „Es fällt mir ein wenig schwer darüber zu reden, aber ich habe euch versprochen, immer ehrlich darüber zu sein, wo ich stehe und wie mein Weg zur Genesung läuft“, erklärt die 36-Jährige auf Instagram.

Deshalb hat die Tochter von Black-Sabbath-Star Ozzy Osbourne (72) ihren Followern nun etwas mitzuteilen: „Ich bin rückfällig geworden und darauf bin ich nicht stolz. Aber ich bin wieder auf dem richtigen Weg.“ Sie werde noch diese Woche in einem Podcast mehr darüber erzählen, was passiert ist.

Zum Schluss erklärt Kelly Osbourne: „Heute bin ich trocken und morgen werde ich trocken sein. Aber ich habe gelernt, dass man wirklich immer nur einen Tag auf einmal angehen sollte.“ Es bleibt zu hoffen, dass es die Britin auch dieses Mal wieder schafft, von den Rauschmitteln wegzukommen.