Nach Tod von Siegfried

Ehrlich Brothers trauern um Siegfried und Roy: „Für uns immer Inspiration“

Die Ehrlich Brothers im Fünfziger-Jahre-Style

Die Ehrlich Brothers sind ein bekanntes Magier-Duo. Wie viele ihrer Kollegen haben auch sie Siegfried und Roy als Vorbilder. Nun spricht Chris über den Verlust der beiden Stars.

Am 13. Januar 2021 verlor die Welt einen der größten Magier des Jahrhunderts: Siegfried Fischbacher starb mit 81 Jahren in Las Vegas – nicht mal ein Jahr, nachdem sein Partner Roy Horn von uns ging. Dieser verstarb im Mai 2020 am Coronavirus.

Dass es das berühmte Duo nun endgültig nicht mehr gibt, ist für Zaubererkollegen wie die Ehrlich Brothers ein schwerer Schlag. Im Interview mit RTL spricht Chris Ehrlich jetzt über seine und Andreas‘ Erinnerungen an Siegfried und Roy und ob es ungelüftete Geheimnisse der beiden gibt.

Ehrlich Brothers sprechen über Siegfried und Roy

„Wir sind mit Siegfried und Roy aufgewachsen“, beginnt Chris. „Als Andreas seinen ersten Zauberkasten bekommen hat, da war er acht, da hatten Siegfried und Roy ihre Hoch-Zeit, die Superlativ-Zeit in Las Vegas. Von daher waren sie für uns immer Inspiration und sind auch bis heute Inspiration“, erzählt er.

Viele ihrer Illusionen würden sich an denen von Siegfried und Roy orientieren. „Wenn wir einen Monstertruck erscheinen lassen oder uns mit einer riesigen Säge durchtrennen, dann wird jeder, der Siegfried und Roy kennt, auch diese Prise Siegfried und Roy darin erkennen“, so Chris.

Was der Magier sonst noch über das Duo Siegfried und Roy sagt, erfahrt ihr im Video.