Die Schlagersängerin

Durch die Jahre mit Vanessa Mai

Vanessa Mai

Vanessa Mai ist in der Schlagerwelt längst keine Unbekannte mehr und spielt neben Helene Fischer und Andrea Berg ganz oben mit. Wir blicken auf die steile Karriere der Sängerin zurück.

Vanessa Mai (29) ist heute eine der erfolgreichsten Schlagersängerinnen Deutschlands. Ihre erfolgreiche Karriere kommt nicht von ungefähr - die Musik wurde ihr in die Wiege gelegt. Schon als Kind hatte Vanessa Musik im Blut. Ihren Vater, der Musiker ist, begleitete sie oft mit dem Tamburin.

Im Alter von sieben Jahren stand sie das erste Mal auf der Bühne. Sie trat unter anderem mit Liedern wie „Er gehört zu mir“ und „Schuld war nur der Bossa Nova“ auf. Doch Vanessa Mandekic, wie sie bürgerlich heißt, ist nicht nur eine gute Sängerin, sondern hat noch eine weitere Leidenschaft: das Tanzen. 2008 nahm sie mit einer Tanzgruppe an der Hip-Hop-WM in Las Vegas teil.

Vanessa Mai: So hatte sie ihren Durchbruch

Vanessa Mais erfolgreiche Karriere begann im Jahr 2012. Marc Fischer und Stefan Kinski, Mitglieder der Band Wolkenfrei, wurden auf Vanessa bei einem Konzert aufmerksam. Daraufhin warben die beiden sie als neue Sängerin von Wolkenfrei an. Ein Jahr später erschien ihre Debütsingle „Jeans, T-Shirt und Freiheit“. Das erste Album „Endlos verliebt“ schaffte es in die deutschen Charts.

Der große Durchbruch gelang Wolkenfrei 2015 mit der Single „Wolke 7“ aus dem Album „Wachgeküsst“. Den Song präsentierte die Band in der ARD-Show „Die Besten im Sommer“ mit Florian Silbereisen (39). Der Auftritt verhalf der Band rund um Vanessa zu mehr Popularität. Doch noch im selben Jahr verkündeten Marc Fischer und Stefan Kinski ihr Aus.

Nachdem Vanessa einige Zeit alleine unter dem Namen Wolkenfrei aufgetreten war, legte sie ihn 2016 endgültig ab und trat von nun an unter dem Künstlernamen Mai auf - in Anlehnung an ihren Geburtsmonat. Im selben Jahr veröffentlichte sie ihre erste Solo-Single „Ich sterb für dich“ und saß außerdem in der Jury der 13. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“.

Pinterest
Vanessa Mai und Christian Polanc bei ihrer „Let's Dance“-Teilnahme 2017

Es folgten Auftritte in zahlreichen Schlagershows sowie eine Solo-Tournee mit 25 Konzerten. 2017 war sie Kandidatin bei der RTL-Tanzshow „Let's Dance“, wo sie einige der heißesten Looks der letzten zehn Jahre präsentierte. An der Seite von Tanzprofi Christian Polanc (43) erreichte sie im Finale den zweiten Platz. Im selben Jahr heiratete sie ihren Manager Andreas Ferber (38), mit dem sie seit 2013 liiert ist.

Doch auch musikalisch war sie weiterhin erfolgreich. Es folgten die Studioalben „Regenbogen“ und „Schlager“, mit denen es Vanessa Mai bis auf Platz eins der deutschen Charts schaffte. 2020 stand sie dann erstmals als Schauspielerin vor der Kamera. Im Fernsehfilm „Nur mit Dir zusammen“ spielte sie neben Axel Prahl eine der Hauptrollen.

Im März 2021 erschien ihr siebtes Studioalbum „Mai Tai“, das sich fünf Wochen lang in den Top 5 platzierte. Was für eine Bilderbuchkarriere. Scheint, als würde es für Vanessa Mai sowohl beruflich als auch privat perfekt laufen.