Heute ein Hollywoodstar

Durch die Jahre mit Tom Hanks

Tom Hanks in „Cast Away – Verschollen"

Tom Hanks kennt wohl jeder. Er spielte bereits in unzähligen Blockbustern mit und gehört zu den größten Hollywoodstars überhaupt. Doch auch er hat mal klein angefangen.

Tom Hanks ist wohl einer der beliebtesten und sympathischsten Schauspieler Hollywoods. Er wurde 1956 in Kalifornien geboren. Der doppelte Oscar-Preisträger hat in erfolgreichen Blockbustern wie „Philadelphia“, „Forrest Gump“ oder „The Da Vinci Code“ die Hauptrollen gespielt. Wir blicken auf seine Anfänge zurück.

Durch die Jahre mit Tom Hanks: Seine Anfänge

Nach seinem Schauspielstudium und seiner Arbeit am Theater, zog Tom Hanks 1979 nach New York, um erste kleinere Rollen anzunehmen. In New York lernte er auch den Schauspieler Ron Howard kennen, der ihm zu seiner ersten Hauptrolle im Film „Splash – Eine Jungfrau am Haken“ verhalf.

1993 gelang Tom Hanks dann der Durchbruch mit den Oscar-prämierten Filmen „Schlaflos in Seattle“ und „Philadelphia“. Für letzteren bekam er sogar den Oscar als Bester Hauptdarsteller. Im Jahr darauf zog er dann diese legendäre Rolle an Land: die Hauptrolle des „Forrest Gump“ im gleichnamigen Film.

Spätestens seit diesem Film kannte ihn jeder und es gelang ihm etwas, was vor ihm nur einer Person gelang: Er gewann den Oscar als Bester Hauptdarsteller zweimal in Folge. Danach folgten zahlreiche weitere Filmklassiker wie „Der Soldat James Ryan“ oder „The Green Mile“, der auf echten Begebenheiten basiert.

Wie ging es danach für den Schauspieler weiter? Wir verraten es euch im Video.

Zur Startseite