• Home
  • Stars
  • Durch die Jahre mit Céline Dion

Durch die Jahre mit Céline Dion

Celine Dion 1988 kurz vor ihrem internationalen Durchbruch
5. August 2020 - 20:29 Uhr / Andreas Biller

Seit Anfang der Achtziger berührt Céline Dion Millionen Menschen mit ihrer imposanten Stimme. Wir blicken auf die erfolgreiche Karriere der Kanadierin zurück, die ihren ersten großen Erfolg beim Eurovision Song Contest hatte.

1980 wurde die junge Céline Dion  , die aus armen Verhältnissen stammt, von Manager René Angélil entdeckt. Dieser wurde später ihr Ehemann. Zusammen haben sie drei Söhne. Angélil setzte alles daran, die Stimmgewalt berühmt zu machen und nahm für das erste Album sogar eine Hypothek auf sein Haus auf. 

Es zahlte sich aus, denn schon Ende der Achtziger gehörte Céline Dion zu den erfolgreichsten Sängerinnen Kanadas und Europas. 1988 nahm sie für die Schweiz am ESC teil und gewann.

Céline Dions internationale Durchbruch

Zu dem Zeitpunkt hatte Céline Dion allerdings nur französischsprachige Alben veröffentlicht, weswegen der große Erfolg in den USA zunächst ausblieb. Das sollte sich aber mit ihrem ersten englischsprachigen Album „Unison“ Anfang der Neunziger ändern.   

Spätestens mit dem Titelsong „Beauty and the Beast“ zum Disney-Klassiker „Die Schöne und das Biest“ gelang Dion der internationale Durchbruch. Für das Lied gewann die Kanadierin auch ihren ersten Grammy. 

Ab da ging es für sie nur noch bergauf. Den Höhepunkt ihrer Karriere erreichte die Sängerin jedoch mit dem Titel „My Heart Will Go On“, dem Soundtrack für „Titanic“. Bis heute gehört der Hit zu den berühmtesten Film-Songs überhaupt. 

Céline Dion im Wandel der Zeit stellen wir euch im Video vor.